Mostprobe „Schwabentröpfle“ wurde prämiert

Sie haben das beste Tröpfle im Keller:  die Sieger der Mostprobe des OGV Großengstingen.
Sie haben das beste Tröpfle im Keller:  die Sieger der Mostprobe des OGV Großengstingen.
Großengstingen / swp 14.03.2018

Bei der bereits siebten Auflage der Engstinger Mostprobe des Obst- und Gartenbauvereines Großengstingen, kamen wieder etliche Könner und Genießer aus Engstingen und Umgebung. Dabei gab es ein bis dahin noch nicht aufgetretenes Novum: An diesem Abend konnte ein Doppelerfolg in den beiden Kategorien Originalmost und Sondermoste gefeiert werden.

Schlechte Obsternte

Obwohl das Jahr 2017 von einer schlechten Obsternte geplagt war, wurde in geselliger Runde elf Moste und fünf Sondermoste zur Prämierung ausgeschenkt. Bewertet wurde nach den Kriterien optischer Eindruck, Geschmack, Geruch und Gesamteindruck.

Hierbei gab es bei den einen oder anderen Proben doch verschiedene Meinungen. Was dem einen gut schmeckte, vermochte ein anderer als mäßig genießbar zu kommentieren.

Manche Probe schmeckte so gut, dass der restliche Inhalt des Glases den Weg nicht bis zu den bereitgestellten Krügen fand, die zur Entsorgung der Flüssigkeitsreste aufgestellt wurden. Das für die Probanden servierte kleine schwäbische Vesper vermochte da nicht nur die Geschmacksnerven zu beruhigen.

Zur Auflockerung zwischen den einzelnen Versuchsrunden wurde der Abend durch lustige schwäbische Anekdoten und Gedichte um das Thema Most bereichert.

Schließlich stand nach Auszählung aller Bewertungen der Sieger des Abends fest.  In der Kategorie Originalmost letztes Jahr noch zweiter Sieger, gelang es Uwe Schmid dieses Jahr das oberste Treppchen zu ersteigen. Für seinen Most wurden die meisten Punkte vergeben. Auf den zweiten Platz kam Georg Hummel, dicht gefolgt von Thomas Hummel auf dem dritten Platz. Alle drei konnten sich über einen tollen Sachpreis erfreuen.

Bei den Sondermosten schaffte es an diesem Abend ebenfalls Uwe Schmid auf den ersten Platz. Zweiter wurde Dieter Werner aus Lonsingen. Mit einem Gutschein konnten auch hier die Mühen belohnt werden.  Alles in allem eine rundum gelungene Veranstaltung, die nächstes Jahr ihre Fortsetzung finden wird. 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel