Zwiefalten "Profive" mit Romantik

"Profive" kommen zum Konzert nach Zwiefalten. Foto: Privat
"Profive" kommen zum Konzert nach Zwiefalten. Foto: Privat
SWP 01.10.2013
Das nächste "Konzert in der Prälatur", organisiert vom Geschichtsverein Zwiefalten, findet am Samstag, 12. Oktober, um 19.30 Uhr statt.

Im wunderschönen, barock ausgestatteten ehemaligen Empfangssaal der Zwiefalter Äbte mit seiner besonderen Ausstrahlung und glänzender Akustik erwartet die Zuhörer wieder ein Kunstgenuss der besonderen Art: Die Süddeutschen Bläsersolisten "Profive", fünf Professoren im Quintett, treten auf. Die Mitglieder sind allesamt Professoren an deutschen Musikhochschulen: Hermann Klemeyer (Flöte), Jochen Müller-Brincken (Oboe) und Albrecht Holder (Fagott) in Würzburg, Manfred Lindner (Klarinette) in Essen und Jan Schroeder (Horn) in Hannover. Die Musiker sind neben ihrer Lehrtätigkeit auch solistisch sowie in anderen Kammermusikformationen tätig, unter anderem Consortium Classicum, Ensemble Villa Musica, Residenz-Quintett München.

Bei den Tagen der Neuen Musik 2001 in Würzburg spielte das Quintett zum ersten Mal in dieser neuen Besetzung das anspruchsvolle Bläserquintett von A. Schönberg. Die Interpretation wurde von der Presse als sensationeller Höhepunkt gelobt. Dies gab Ansporn, die Ära der Würzburger Bläsersolisten in neuer und äußerst munterer Form weiterleben zu lassen. Das weitgefächerte Repertoire umfasst beginnend mit den frühesten Quintetten M. Cambinis und A. Rosettis die Klavierquintette von W. A. Mozart, L. v. Beethoven und Fr. Danzi, das farbenreiche Oeuvre der Romantik bis hin zu Quintetten der Neuzeit. Ein besonderes Anliegen der "Profive" ist es, neben den traditionell bekannten Werken noch wenig gespielte Meisterwerke, zum Beispiel fränkischer Komponisten, publik zu machen.

Info Kartenreservierung: Karten können per E-Mail bei info@geschichtsverein-zwiefalten.de oder unter

Telefon: 0 73 73/91 51 34, ab 18 Uhr angefordert werden. Da der Prälatursaal nur über eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen verfügt, kann die Kartenreservierung nur über Vorauskasse (KSK Reutlingen, Konto-Nr. 1211355, BLZ 640 500 00) erfolgen. Es wird dafür um Verständnis gebeten. Eintritt: 20 Euro. Die Karten liegen an der Abendkasse bereit.