Pfronstetten " Hilfe . . . es blutet!"

Pfronstetten / SWP 04.09.2012
Wie helfe ich im Ernstfall richtig? Diese und andere Fragen beantwortete das Rote Kreuz beim Ferienprogramm der Gemeinde Pfronstetten.

112 - ein Notruf geht in der Leitstelle des Roten Kreuzes ein. Jetzt muss schnell gehandelt werden, es zählt jede Sekunde. Wie das genau vor sich geht, erfuhren die 25 jungen Teilnehmer am Ferienprogramm der Gemeinde Pfronstetten beim Besuch des Roten Kreuzes Zwiefalten-Pfronstetten, der jedes zweite Jahr stattfindet. An verschiedenen Stationen lernten die Kinder die Vielfältigkeit der Rettungsarbeit kennen.

Neben der stabilen Seitenlage, durften die Kinder verschiedene Verbandsarten anwenden und sich gegenseitig verbinden. Ferner lernten sie, den Puls zu ertasten. Außerdem war Geschicklichkeit gefragt, denn es galt Tragen durch einen Hindernisparcours zu transportieren - nicht für alle eine leichte Aufgabe.

An einer weiteren Station durften die Kinder hautnah erleben, was geschieht, wenn es Alarm gibt. Sie mussten sich so schnell wie möglich die Einsatzkleidung anziehen und dabei einen Hindernisparcours überwinden. Kreativität war beim Basteln eines Notfallschildes gefragt. Hier wurden Angaben eingetragen, die wichtig sind, um einen Notruf abzusetzen.

Das Highlight an diesem Ferienprogramm beim Roten Kreuz war das Schminken. Alle Kinder bekamen Verwundungen aufgemalt, die zu Hause zu manchem kurzen Schreck bei den Eltern führten.Zum Schluss wurde der Krankenwagen erkundet und dabei viele interessante Dinge entdeckt. Für jedes Kind gab es am Ende eine Urkunde und ein Eis.

Unverletzt, aber gewappnet für den Ernstfall ging für die Kinder so ein erlebnisreicher Tag beim Roten Kreuz Zwiefalten-Pfronstetten zu Ende.