Zwei Verkehrsunfälle haben am Donnerstagnachmittag auf der B 27 zu Behinderungen im Feierabendverkehr in Fahrtrichtung Tübingen geführt. Gegen 16.15 Uhr musste eine 40-jährige Smart-Lenkerin auf dem linken Fahrstreifen im Zeppelintunnel verkehrsbedingt abbremsen. Ein nachfolgender, 55 Jahre alter Seat-Lenker bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Kurze Zeit später ereignete sich hinter der Unfallstelle ein zweiter Auffahrunfall. Im zähfließenden Verkehr passte ein 30-jähriger Audi-Lenker nicht auf und krachte in den 5er BMW eines 32 Jahre alten Mannes. Dieser wurde noch auf den Dacia eines 55-Jährigen geschoben. Der Audi musste im Anschluss abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beider Unfälle dürfte etwa 12 000 Euro betragen.