Zu einem Verkehrsunfall mit vier Leichtverletzten ist es am Montagabend auf der Bundesstraße 313 kurz nach dem Ortsausgang von Grafenberg gekommen. Der 25-jährige Fahrer eines VW-Golfs befuhr gegen 17.50 Uhr die Nürtinger Straße von Grafenberg her kommend in Richtung Nürtingen. Vermutlich infolge Unachtsamkeit erkannte er den circa 300 Meter nach Grafenberg folgenden Kreisverkehr zu spät, geriet mit seinen Rädern auf einen vor diesem befindlichen Verkehrsteiler und nachfolgend auf den Gegenfahrstreifen.

Dort kollidierte der Wagen nach Angaben der Polizei mit einem aus dem Kreisverkehr ausfahrenden VW eines 40-Jährigen. Die drei Insassen im Verursacherfahrzeug sowie der 40-Jährige zogen sich bei dem Unfallgeschehen leichte Verletzungen zu und wurden zur weiteren Behandlung in umliegende Kliniken gebracht.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 22.000 Euro. Die Bundesstraße musste im Bereich der Unfallstelle für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden. Unter den Rettungskräften war auch die Freiwillige Feuerwehr Grafenberg.

Das könnte dich auch interessieren: