Am Sonntagnachmittag, den 10.01.2021, kurz vor 16 Uhr, rodelte eine Neunjährige aus dem Kreis Ludwigsburg zusammen mit einem Achtjährigen einen Berg beim Skilift Donnstetten hinunter.

Schwerste Verletzungen - Hubschrauber im Einsatz

Aus bislang unbekannter Ursache verloren die beiden Kinder die Kontrolle über ihren Holzschlitten und prallten gegen eine Holzsitzbank. Hierbei erlitt die Neunjährige schwerste Verletzungen im Bereich des Gesichtes und musste nach notärztlicher Erstbehandlung mittels eines Rettungstransporthubschraubers in eine Spezialklinik nach Stuttgart geflogen werden.
Der Achtjährige blieb glücklicherweise unverletzt. Im Einsatz befand sich neben mehreren Fahrzeugen des Rettungsdienstes und der Luftrettung auch die Bergwacht.