Ein Radfahrer ist am Mittwochnachmittag von zwei Jugendlichen angegriffen und leicht verletzt worden. Der 57-Jährige befuhr um 16.45 Uhr den Radweg zwischen Pfullingen und Unterhausen. Etwa 200 Meter vor einer Baumschule kamen ihm die beiden Jugendlichen zu Fuß entgegen, sprachen ihn an und forderten Geld. Als der Radfahrer dies verneinte, schlug einer der beiden jungen Männer mit einem Teleskopschlagstock auf den Arm des 57-Jährigen. Dieser konnte zwar etwas Abstand gewinnen und die Polizei anrufen, wurde aber erneut von den Tätern traktiert. Bis zum Eintreffen der Beamten vor Ort hatten sich die mutmaßlichen Schläger entfernt. Im Rahmen der Fahndung konnte ein 17-jähriger, polizeibekannter Tatverdächtiger in der Nähe angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Nach den erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß entlassen und ein Strafverfahren wegen räuberischer Erpressung gegen ihn eingeleitet. Die Ermittlungen zu seinem Mittäter dauern an. Er ist etwa 17 bis 18 Jahre alt, 170 bis 175 Zentimeter groß und hat helle Bekleidung getragen. Das Kriminalkommissariat Reutlingen hat die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise. Insbesondere werden Radfahrer oder Fußgänger, die am Mittwochnachmittag auf dem Radweg unterwegs waren und eventuell ebenfalls von den Jugendlichen angesprochen wurden, gebeten, sich zu melden. Weiterhin werden Hinweise zu dem bislang unbekannten Täter unter Telefon(0 71 21) 942-33 33 bei der Kriminalpolizei Reutlingen oder dem Polizeirevier Pfullingen unter Telefon (0 71 21) 99 18-0 erbeten.