Metzingen Miss Germany shoppt in der Outletcity

Anahita Rehbein, die amtierende Miss Germany beim Shopping in der Metzinger Outletcity.
Anahita Rehbein, die amtierende Miss Germany beim Shopping in der Metzinger Outletcity. © Foto: Thomas Kiehl
Metzingen / David, Anton & Gio 23.03.2018

Anahita Rehbein ist die schönste Frau Deutschlands. Die ursprünglich aus Inzigkofen bei Sigmaringen stammende 23-Jährige, begeisterte Jury und Zuschauer beim Finale in der Europa-Park Arena und ist seit dem 24. Februar ganz offiziell Miss Germany 2018. Die Amtszeit beträgt ein Jahr.

Ihr Vorname Anahita ist äußerst selten - er kommt aus dem persischen und benennt eine Gottheit des Wassers und der Fruchtbarkeit.

Am Freitagmorgen besuchte Anahita Rehbein die Metzinger Outletcity, um einen bei der Miss-Wahl gewonnen Einkaufsgutschein, einzulösen. Wir haben die Shoppingtour, der sympathischen und charmanten Schönheitskönigin zum Anlass genommen, mit ihr zu sprechen.


Sie sind jetzt die schönste Frau Deutschlands - wie fühlt sich das an?

Anfangs waren da sehr viele Emotionen, die ich gar nicht zuordnen konnte. Der Titel kam letztlich unerwartet, auch wenn ich es gehofft hatte. Mittlerweile ist es aber ein unheimlich schönes Gefühl.

Wie ist es denn überhaupt dazu gekommen?

Ich habe zuerst die „Miss Bodensee“-Wahl gewonnen und mich damit für die „Miss Baden-Württemberg“-Wahl qualifiziert. Als ich auch hier vorne war, ging es ins „Miss Germany“-Trainingscamp. Und am Ende ist ein Traum wahr geworden.

Wie hat ihr Umfeld reagiert?

Alle waren sehr positiv: Freunde, Bekannte und die Familie haben mich immer unterstützt und sind jetzt natürlich sehr stolz.

Gab es zur Miss-Germany-Krone, weitere Preise?

Ehrlich gesagt, ja: einen Einkaufsgutschein für die Metzinger Outletcity, ein Boxspringbett im Wert von 7.000,- Euro, zwei Siebentägige-Reisegutscheine waren dabei. Zusätzlich darf ich ein Auto und das Haarstyling während meinem Amtsjahr als Miss Germany kostenlos in Anspruch nehmen.

Sie haben sicherlich einen sehr vollen Terminplan?

Als Miss Germany habe ich natürlich einige Verpflichtungen, aber es macht sehr viel Spaß. Zum Beispiel der Tag heute: am frühen Morgen war ich noch im Europapark Rust, jetzt bin in Metzingen und am Abend geht´s zurück zu einer Gala.

Welche Ziele werden sie als Miss Germany verfolgen?

Ich bin das Werbegesicht der Miss Germany Corporation und werde die Marke mit stolz repräsentieren. Weiterhin werde ich versuchen möglichst viele Kontakte zu knüpfen, um ein breites Netzwerk aufzubauen. Die Zeit und die Erlebnisse als Miss Germany, möchte ich bestmöglich genießen.

Ihre berufliche Zukunft, was ist da in Planung?

Mein Studium der Bildungswissenschaften lasse ich für dieses Jahr erst einmal ruhen. Was dann kommt, werden wir sehen, aber ich Blicke optimistisch in die Zukunft.

Wie sieht es mit ihrem Privatleben aus?

Ich bin ein Familienmensch und deshalb ist mein größtes Ziel, eine eigene Familie. Ich möchte so früh wie möglich Kinder und natürlich den passenden Partner dazu.

Waren Sie schon Mal in der Metzinger Outletcity?

Ja, ich durfte bereits mit allen Teilnehmerinnen des „Miss Germany“ Trainingscamp, Metzingen vor dem großen Finale besuchen.

Konnten Sie Ihren Gutschein einlösen und welche Eindrücke nehmen Sie mit?

Das Shoppen in Metzingen war absolut entspannt, hat richtig Spaß gemacht und selbstverständlich habe ich auch etwas Passendes gefunden. Ich musste nur darauf achten vor lauter tollen Sachen nicht zu viel einzukaufen.

Themen in diesem Artikel