Das umstrittene Hölderlinhaus in Nürtingen wird nicht in die Liste der geschützten Kulturdenkmäler des Landes Baden-Württemberg aufgenommen. Das teilte das Wirtschaftsministerium als oberste Denkmalbehörde nach erneuter Prüfung mit. Den Angaben zufolge wurde das 1751 erbaute Elternhaus des schwäbischen Dichters Friedrich Hölderlin (1770 bis 1843) bereits so oft umgestaltet, dass es an Originalität fehlt.

Hintergrund ist, dass die Stadt Nürtingen ein Bildungszentrum in der Altstadt schaffen und das Hölderlinhaus dafür komplett entkernen will. Vorgesehen ist die Entkernung für 2020 - jenes Jahr, in dem sich Hölderlins Geburtstag zum 250. Mal jährt.

Gegen die Pläne gibt es Protest. Der Verein Hölderlin-Nürtingen reichte Fachaufsichtsbeschwerde beim Wirtschaftsministerium ein.