Bis weit in die zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts hinein war Urach auf drei Seiten von Wasser umgeben. „So musste dem von der Alb her kommenden Reisenden die Altstadt wie eine große Insel inmitten eines Sees vorgekommen sein“, schreibt Tillmann Marstaller in seinem Aufsatz „Residenz aus Ste...