Schnell ermittelt werden konnte ein 33-Jähriger, der am Sonntagmorgen offenbar zunächst einen Verkehrsunfall verursacht hat und anschließend davongefahren ist. Der Mann soll gegen 5.15 Uhr mit seinem Mercedes im Einmündungsbereich Neckarstraße/Bahnhofstraße auf die stehende E-Klasse eines 47-Jährigen aufgefahren sein und sich anschließend mit seinem Wagen aus dem Staub gemacht haben. Da der mutmaßliche Unfallverursacher zuvor jedoch sein Kennzeichen verloren hatte, kamen ihm die hinzugerufenen Beamten rasch auf die Schliche. An seiner Wohnanschrift trafen die Polizisten auf den 33-Jährigen und stellten durch einen vorläufigen Test bei diesem eine Alkoholisierung von rund zwei Promille fest. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Bei dem Verkehrsunfall verletzte sich der 47 Jahre alte E-Klasse-Fahrer leicht. An den beiden Mercedes entstand ein Gesamtschaden von etwa 1000 Euro.