Blaustein Wohnen im ehemaligen Steinbruch

Spatenstich im ehemaligen Steinbruch: Die seniorengerechte Wohnanlage ist das erste Gebäude, das dort gebaut wird. Foto: Volkmar Könneke
Spatenstich im ehemaligen Steinbruch: Die seniorengerechte Wohnanlage ist das erste Gebäude, das dort gebaut wird. Foto: Volkmar Könneke
MÄH 08.09.2012

Ein Steinbruch in Blaustein wird neu bebaut: zunächst mit einer Senioren-Wohnanlage. Die Alb-Naturenergie GmbH hat das rund fünf Millionen Euro teure Projekt mit 16 Wohneinheiten entwickelt, das durch private Investoren - unter anderem auch künftige Bewohner - finanziert wird. Im Erdgeschoss findet zudem eine Tagespflegeeinrichtung Platz, die von der "Hauspflege Blautal" betrieben wird. Die Wohnanlage nahe des Ortszentrums ist das erste Gebäude, das auf dem ehemaligen Industrieareal entsteht. Dort sind auch eine Werkstatt und ein Wohnheim der Lebenshilfe, die im Frühjahr 2013 mit den Arbeiten beginnen will, sowie elf Einfamilienhäuser geplant. Die Wohnanlage ist mit einem Gas-Blockheizkraftwerk ausgestattet, das Wärme und Strom liefert. Zudem wird eine Ladestation für Elektrofahrzeuge gebaut. An dieser werden die Elektrofahrzeuge des ambulanten Pflegedienstes geladen. Zudem stellt die Firma den Bewohnern ein Elektrofahrzeug zur Verfügung, das sie für Einkäufe oder ähnliches nutzen könnten. Mit dem Projekt bewirbt sich das Unternehmen bei dem Wettbewerb "Förderung der Elektromobilität im ländlichen Raum" der baden-württembergischen Landesregierung.