Langenau Wörthstraße erhält beidseitig Fuß- und Radweg

KF 29.12.2014

. Die Wörthstraße in Langenau wird von der Langen Straße bis zur Kuftenstraße umgestaltet, saniert und ausgebaut. Die entsprechenden Pläne hat der Ausschuss für Umwelt und Technik jüngst abgesegnet. Wie Städteplaner Roland Groß und Gerd Bühler vom Bauamt den Ausschussmitgliedern darstellten, wird die Wörthstraße in einer Fahrbahnbreite von 6,50 Meter belassen, bekommt aber beidseitig einen kombinierten Geh- und Radweg. Um mehr Sicherheit für die Fußgänger auf der östlichen Seite zu erhalten, wird die Einmündung der Kalmenbrunnenstraße in die Wörthstraße nach Süden leicht verschwenkt. Auf Höhe des Frei- und Hallenbads ist zudem eine Querungshilfe in Form einer Verkehrsinsel vorgesehen.

Klar war den Räten, dass mit dem vorgelegten Konzept Parkplätze wegfallen. Es seien aber genügend weitere auf dem Parkplatz des Bades, auf dem Burghof und in umliegenden Straßen vorhanden. Umgebaut wird laut Bühler im kommenden Jahr, die Arbeiten dauern über den Sommer. Dies sei abgestimmt mit der Straßenbaubehörde, die in dieser Zeit die in der Wörthstraße befindlichen drei Brücken saniere. Mit dem Ausbau werde auch eine Fernheizleitung für das Bad verlegt, gab Beigeordneter Christoph Schreijäg bekannt, der darauf hinwies, dass es durch die Arbeiten zu Einschränkungen für Anlieger und Badbesucher kommen werde.