Sanierung Wieder Risse in der Friedhofsmauer

Der Ortschaftsrat Hörvelsingen begutachtet die Urnenstelen auf dem Friedhof.
Der Ortschaftsrat Hörvelsingen begutachtet die Urnenstelen auf dem Friedhof. © Foto: Kurt Fahrner
Hörvelsingen / Kurt Fahrner 14.06.2018

Übereinstimmend als „gelungen und gestalterisch gefällig“ werteten die Hörvelsinger Räte bei ihrem Ortstermin auf dem Friedhof die neue Anlage für alternative Bestattungen, die bis auf die Bepflanzung nun fertiggestellt ist. Auf halbrund gepflastertem Untergrund stehen drei Stelen mit insgesamt zehn Urnen-Nischen zur Verfügung. Auf gleicher Ebene sind die Vorbereitungen getroffen, drei weitere Urnenstelen zu installieren. Auf darüber liegender Ebene zur Aussegnungshalle hin ist im Halbrund das Urnengräberfeld bereits mit einer Glastafel versehen, welche die Namen der dort Bestatteten aufnehmen wird. Noch unklar sei der Zeitpunkt der Abräumung der letzten Grabstelle vor der neuen Anlage, deren Ruhezeit seit langem abgelaufen ist, sagte Ortsvorsteherin Martina Röscheisen.

Mehr Sorge bereiteten den Räten indes Risse und Putzschäden an der alten Friedhofsmauer, die erst vor wenigen Jahren teuer saniert und restauriert worden war. Einmal mehr wurden für die Risse das Wurzelwerk der stattlichen, ortsbildprägenden Eschenbäume an der Ostseite des Friedhofs ausgemacht, für den abblätternden Putz an der Südseite der Mauer die Hanglage des Friedhofs, welche Oberflächenwasser dort versickern lasse. Die Folge: Feuchtigkeit steige dort in der Mauer auf und führe zu den Schäden.

Fortlaufende Kosten

Wie in beiden Fällen dem zu begegnen sei, darüber hat der Ortschaftsrat keine zufriedenstellende Lösung gefunden – trotz ausgiebiger Diskussion vor Ort. Einig waren sich die Räte, dass die Hörvelsinger Friedhofsmauer in jedem Jahr regelmäßig und stetig Sanierungsbedarf habe, um die auftretenden Schäden nicht ausufern zu lassen.

Dazu seien im Haushalt der Stadt Langenau jährlich fortlaufend Mittel einzustellen für den Unterhalt dieser Mauer, die bereits 1651 der Kartograf Wolfgang Bachmeyer in einer Ansicht dokumentierte.