Veranstaltung Wie immer gute Stimmung beim Illertalfest

Lecker Spanferkel gibt’s beim Illertalfest.
Lecker Spanferkel gibt’s beim Illertalfest. © Foto: Foto: Franz Glogger
Unterkirchberg / Franz Glogger 23.07.2018

Reger Besuch, gute Stimmung und keine Zwischenfälle: Das zeichnet auch das 44. Illertalfest des KSV Unterkirchberg aus. Start war am Freitag mit einer Jugendparty, bei der bis 23 Uhr auch Zwölfjährige Zutritt hatten und Alkohol tabu ist. „Es wäre sicher noch Platz im Zelt gewesen. Aber es geht ja nicht um Gewinn, sondern darum, dass unsere Jüngsten Spaß haben. Und den hatten sie“, sagte Vorstandsmitglied Karl Schlegel. Einiges lauter ging es am Samstag bei der „Summerparty“ mit der Band „The Bananax“ zu sowie den DJs Omega und Beat-Hunterz. „Es blieb absolut friedlich“, sagte Schlegel.

Gestern gab es gleich zu Beginn viel Beifall für Pastoralreferentin Adelheid Bläsi und Pfarrer Michael Windisch: Ihr ökumenischer Gottesdienst, bei dem auch das neue Illerkirchberger Löschfahrzeug geweiht wurde, war mehr als unterhaltsam. Nach dem Mittagessen mit Spanferkel und Co., begann das Kinderfest, bei dem traditionell die F-Jugend-Spieler gegen ihre Mütter kicken. Prächtige Stimmung und volles Zelt gab es zum Ausklang mit den „Oldies“.

Mit dem „Nafloßa“ folgt heute der krönende Abschluss des Festes. Etliche hundert Zuschauer werden auf der Gänsewiese an der Weihung stehen und gespannt sein, welche Themen der großen und kleinen Politik heuer von den Floßbauern durch den Kakao gezogen werden. Startschuss ist um 17 Uhr. Ab 18 Uhr bei freiem Eintritt ist Ausklang mit den „Besenkracher“.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel