Blaustein Weidacher "Bürgerhaus" wird saniert

Blaustein / MÄH 25.02.2016
Der alte Kindergarten oder die neue Schule, wie das Gebäude in Weidach auch genannt wird, ist eine "Art Bürgerhaus für den Ort".

Das sagte Rita Sommer, Ortsvorsteherin von Herrlingen und damit auch zuständig für Weidach, am Dienstag im Ausschuss für Umwelt und Technik des Blausteiner Gemeinderats. "Da ist es kalt und zugig. Da muss was passieren", fügte Sommer hinzu. Und das obwohl der Bürgerverein das Dach in Eigenleistung gedämmt habe. Leider seien die Fenster inzwischen einfach zu schlecht. Der Ausschuss schätzte die Probleme am alten Kindergarten ähnlich ein: Er stimmte dafür, das 1961 errichtete Gebäude, das von der Dorfjugend, der Feuerwehr, der Musikschule und von zahlreichen Vereinen und Gruppen im Ort genutzt wird, energetisch zu sanieren. Demnach werden die Fenster komplett ausgetauscht und der Eingangsbereich mit einem verglasten Windfang ausgerüstet. Da das Gebäude als öffentliche Versammlungsstätte genutzt wird, muss aus Brandschutzgründen zudem ein zusätzlicher Rettungsweg geschaffen werden. Dazu wird eine verzinkte Stahltreppe ans Gebäude gebaut.

Die Verwaltung rechnet mit Kosten von insgesamt 240.000 Euro, von denen die Stadt rund 120.000 Euro selber tragen muss. Für den Rest - gekoppelt an die energetische Sanierung - gibt es einen Zuschuss nach dem kommunalen Investitionsfördergesetz.