Alb-Donau-Kreis Wechsel in der Kreisverwaltung

Alb-Donau-Kreis / SWP 06.09.2012

Zum Ende der Ferienzeit sind in der Verwaltung des Alb-Donau-Kreises weitere Wechsel vollzogen worden: Josef Barabeisch und Andreas Blersch begannen in dieser Woche auf ihren neuen Posten. Barabeisch (54) wurde im März vom Kreistag zum Sozialdezernenten gewählt, er tritt die Nachfolge von Günter Weber an. Barabeisch war seit 2001 Persönlicher Referent des Landrats. Zuvor, seit 1996, arbeitete er als Sachgebietsleiter im Sozialdezernat. Nun leitet er das Dezernat mit 170 Mitarbeitern. Andreas Blersch (36) ist von Landrat Heinz Seiffert zum Nachfolger von Josef Barabeisch als Persönlicher Referent bestimmt worden. Blersch war in den letzten elf Jahren im Kommunal- und Prüfungsdienst des Landratsamts tätig und organisierte auf Kreisebene die Wahlen.

Auch die anderen, vom Kreistag im März und im Juli gewählten Fachdienstleiter haben mittlerweile ihre Arbeit aufgenommen: Edelgard Rommel (Personalverwaltung), Ulrike Gläser (Abfallwirtschaft) und Stefan Freibauer (Kommunal- und Prüfungsdienst).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel