Bürgermeister Wechsel an der Stadtspitze?

Erbach / Petra Laible 06.10.2018

Gibt es am Sonntag, 7. Oktober, einen Wechsel an der Spitze der Stadt? Zwei Erbacher bewerben sich um den Posten des Bürgermeisters: der Amtsinhaber und Diplom-Verwaltungswirt Achim Gaus (46) sowie der He­rausforderer Wolfgang Schrade (48), von Beruf Speditionskaufmann. Am Abend wissen alle mehr.

Die Wahllokale in der Kernstadt und in den fünf Stadtteilen sind ab 8 Uhr geöffnet und schließen um 18 Uhr. Der Erbacher Hauptamtsleiter Florian Ott rechnet damit, dass das Endergebnis gut eine Stunde später feststehen wird – vorausgesetzt es läuft alles nach Plan.

16- und 17-Jährige dürfen wählen

Die Stadt hat 13 Wahlbezirke. Als 14. Bezirk zählt die Briefwahl dazu: Bei dieser verzeichnete die Stadtverwaltung eine sehr große Nachfrage.

Von den insgesamt rund 13 800 Einwohnern sind nach Angaben von Ott 10 614 Erbacher wahlberechtigt. Eine sehr große Rolle spielten dabei die 16- und 17-Jährigen, die seit den Kommunalwahlen 2014 ebenfalls ihre Stimme abgeben dürfen.

Als Bürgermeister gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten hat. Andernfalls ist eine Neuwahl nötig. Diese findet gegebenenfalls am 21. Oktober statt, eine Bewerbung dafür ist bis zum 10. Oktober möglich.

Nach dem Wahlsonntag tagt der Gemeindewahlausschuss öffentlich am Montag, 8. Oktober, ab 15 Uhr im Erbacher Rathaus im Sitzungssaal. Einstimmig hatte der Gemeinderat dessen Besetzung beschlossen: Vorsitzender ist Constantin von Ulm-Erbach, Stellvertreter Florian Ott, Beisitzer Hans Seemann (CDU), Reinhard Härle (Freie Wähler), Maria Magdalena Ochs (SPD) und Volker Rasche (Grüne). Der Gemeindewahlausschuss wird das offizielle Ergebnis der Bürgermeisterwahl ermitteln und feststellen.

Die erste Amtszeit von Achim Gaus endet am 31. Dezember 2018.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel