Moment mal Was die Zeitumstellung bringt

Mittagsschlaf? Nach Sommer-, Winter- oder Individualzeit?
Mittagsschlaf? Nach Sommer-, Winter- oder Individualzeit? © Foto: Foto: imago/Rolf Kremming
Alb-Donau-Kreis / Samira Eisele 05.11.2018

„Mama, warum waren wir draußen in der dunklen Nacht?“

– Mein liebes Kind, die meisten deiner durchschnittlich 73 Warum-Fragen pro Stunde sind schnell abzuhandeln – warum muss ich Pipi? Weil du ganz viel Sprudelwasser getrunken hast! – aber bei dieser hier muss ich wohl doch ein bisschen weiter ausholen. Wir waren gar nicht in der dunklen Nacht, sondern nur am späten Nachmittag draußen. Dass dann schon Nacht ist, das findest nicht nur du komisch. Viele Leute meinen, dass man da ganz durcheinander kommt. Das hat mit dem Biorhythmus zu tun, manche sagen auch innere Uhr: Wenn die nicht mehr richtig tickt, dann weiß man gar nicht mehr, wann Zeit für den Mittagsschlaf ist. Grund für das Tag-Nacht-Mittagsschlaf-Durcheinander ist die Zeitumstellung und die füllt momentan ganze Zeitungsseiten. Zum Beispiel mit großen Bildern, auf denen man gucken kann, wann die Sonne aufgeht, wenn man an der Uhr gedreht hat. Klingt kompliziert und ist es auch.

Und trotzdem merkt jeder, du ja auch, dass es plötzlich mitten am Tag Nacht ist. Und deshalb hat auch jeder eine Meinung dazu. Viermillionensechshundertausend Leute haben ihre Meinung bei einer Umfrage gesagt: Die meisten von ihnen wollen gar nicht mehr an der Uhr drehen. Andere, zum Beispiel einer, der uns einen Leserbrief geschrieben hat, finden: Man kann schon an der Uhr drehen, aber halt nur halb so weit – dann ist alles auch nur halb so schlimm. Ein anderer schreibt: Es ist sowieso halb so schlimm, die Leute fahren schließlich auch in den Urlaub an Orte, an denen plötzlich mitten in der Nacht Tag ist – und das sogar freiwillig! Menschenskind! Das ist die Lösung! Freiwillige Zeitumstellung, nach der inneren Uhr. Im Büro und im Kindergarten wär’s wahrscheinlich erst mal ein bisschen komplizierter – „die Mia-Maria aus der Hasengruppe kommt immer nach Osteuropäischer Winterzeit“ – aber wenn dann jeder ausgeruht und vergnügt ist. . .  Jetzt bist du ja schon eingeschlafen! Um 18 Uhr. Na, dann reden wir eben morgen früh um fünf weiter. Denn da bist du bestimmt hellwach.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel