Finanzen Warmer Geldregen für Kommunen

Alb-Donau-Kreis / swp 17.05.2018

„Ortskerne attraktiv gestalten, brachliegende Flächen aktivieren und Wohnraum schaffen.“ Das sind die Ziele der Städtebauförderung des Landes Baden-Württemberg, sagt Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut. Sie hat in diesem Jahr 244,9 Millionen Euro für 370 städtebauliche Projekte bewilligt, davon 4,5 Millionen für Kommunen im Alb-Donau-Kreis:

Der größte Brocken – knapp 1,18 Millionen – fließen nach Blaustein: zum einen für das Stadtzentrum und die Sanierung des Rathauses, zum anderen für die Schaffung einer „Grünen Mitte“ im Lixpark. Beimerstetten erhält 750 000 Euro für die weitere Aufwertung des Ortskerns, für das gleiche Vorhaben bekommt Altheim/Alb 600 000 Euro. Dietenheim kann mit 500 000 Euro für seinen Stadtkern rechnen, dafür erhalten Munderkingen 400 000 und Erbach 300 000 Euro. Den gleichen Betrag bekommt die Stadt Ehingen für die Untere Stadt, Westerstetten  bekommt 250 000 Euro für die Erneuerung seiner Ortsmitte, Allmendingen 200 000 Euro für den seinen.

Die Landtagsabgeordneten Jürgen Filius (Grüne) und Manuel Hagel (CDU) freuen sich über den warmen Geldregen für die Region. „Ortskerne sollen für die Bürgerinnen und Bürger attraktiv bleiben, damit Neubauflächen an den Rändern geschont und das Erscheinungsbild der Gemeinden erhalten werden“, teilt Filius mit. Sein Kollege Hagel schreibt in einer Mitteilung, dass Stadtentwicklung nicht von alleine passiere: „Sie ist das Ergebnis vieler Hände Arbeit. Dabei sind der Erhalt von historischem Erscheinungsbild und die gleichzeitige Weiterentwicklung unserer Gemeinden entscheidend.“

Neue 400-Meter-Laufbahn und Zuschüsse für Sporthallen-Sanierungen

Sportstätten Man könnte fast meinen, das Land hatte gestern die Spendierhosen an. Denn neben der Städtebauförderung wurden in Stuttgart auch 17,7 Millionen Euro für den kommunalen Sportstättenbau 2018 verteilt. Gut 300 000 Euro davon fließen in den Alb-Donau-Kreis: Die Stadt Blaustein erhält auch hier den höchsten Zuschuss, nämlich 240 000 Euro für den Neubau einer 400-Meter-Rundanlage im Robert-Epple-Stadion. In Ehingen profitieren zwei Sanierungsmaßnahmen: zum einen die der Sporthalle im Ortsteil Kirchbierlingen mit 38 000 Euro, zum anderen die der Albhalle in Granheim mit 23 000 Euro.