Dietenheim Volkshochschul-Programme im Frühjahr

Dietenheim / SWP 02.02.2015
Kreatives, Lernen, Ausflüge, Sport: In der zweiten Februarhälfte starten die Volkshochschulen Balzheim, Dietenheim und Illerrieden mit umfangreichen Angeboten in das Frühjahrs- und Sommerprogramm.

Zu einem Irish Folk-Abend mit der "Seldom Sober Company" lädt die Volkshochschule Dietenheim am 14. März in die Dietenheimer Stadthalle. Wer sich für die Herkunft von Flurnamen interessiert, kann mit dem Lokalhistoriker Harald Kächler auf Fahrradtour gehen. Für naturinteressierte Leute gibt es eine Exkursion mit der Biologin Sybille Regina Braun zum Thema Frühlingskräuter in Wald und Flur. Die Kreativkurse des Frühjahrssemesters beschäftigen sich mit verschiedenen Formen der Malerei, mit Schnitzen und mit Bildhauerarbeiten. Neu ist ein Häkelkurs, in dem man nicht nur Kleidungsstücke sondern auch Wohnaccessoires herstellen kann. Zahlreiche Fitness- und Ernährungskurse sowie Sprachkurse runden das Programm ab.

Wer sich mit EDV und neuen Medien beschäftigen will, findet Kurse über den Tablet-PC oder das digitale Fotografieren. Speziell für Senioren gibt es einen Kurs für den Umgang mit iPhone und iPad.

Die Volkshochschule Balzheim bietet im kommenden Semester ein umfangreiches Exkursionsprogramm an. Unter anderem geht es zur Textilfirma Otto. Das Traditionsunternehmen hat Standorte in Balzheim und Dietenheim.

Zwei Fahrradexkursionen beschäftigen sich mit regionaler Energiegewinnung. Eine Exkursion führt an die Iller, eine zweite besichtigt die Holzhackschnitzelanlage im Rittergut Balzheim, eine Biogasanlage sowie das betriebseigene Wasserkraftwerk der Firma Otto in Unterbalzheim. Weitere Exkursionen beschäftigen sich mit Gewässer- und Pflanzenkunde, führen zur Heggbacher Mühle in Maselheim oder zur Brauerei Gold Ochsen in Ulm.

Informationsveranstaltungen und Seminare beschäftigen sich unter anderem mit Ruhestand und Rente, der eigenen Willenskraft oder mit dem "Markt der Sinnanbieter". Dabei geht es um die zahlreichen religiösen Bewegungen, Gruppen und Sekten - und ihre Botschaften. Referentin ist Annette Kick, Pfarrerin und Weltanschauungsbeauftragte der Evangelischen Landeskirche Württemberg.

Außerdem gibt es wieder zahlreiche Kurse zur Persönlichkeitsentwicklung. Dabei geht es um Farb- und Stilberatung, um die Hautpflege oder um besondere Frisuren. Im Kreativbereich warten zahlreiche Kurse zum Thema Malerei, Basteln, Nähen und Tanzen auf die Besucher. Außerdem kommt Herrmann Wax aus Ehingen am 1. April ins Dorfgemeinschaftshaus Balzheim zu einem seiner beliebten Vorträge über die Herkunft schwäbischer Wörter. Für junge vhs-Besucher gibt es Kurse zur Persönlichkeitsentwicklung bei Kindern oder Kreativkurse, die sich unter anderem mit dem Zeichnen von Comics beschäftigen.

Zahlreiche Vorträge und Veranstaltungen zu gesundheitlichen Fragen sind ebenfalls Schwerpunkt im Balzheimer Volkshochschulprogramm. Dabei geht es unter anderem um Organspende, um therapeutische Möglichkeiten gegen Arthrose, die Wechseljahre oder eine moderne Aromatherapie.

Auch im Frühjahrssemester gibt es bei der Volkshochschule Illerrieden wieder einen Abend mit dem in Illerrieden schon gut bekannten Referenten Fred Endres. Diesmal führt sein Vortrag nach Italien in "Das faszinierende Land ewiger Widersprüche". Dieser Vortrag findet am 22. April in der "Alten Schule" in Illerrieden statt. Ein weiterer Reisevortrag hat die Küste Westaustraliens zum Thema.

Unter den zahlreichen Kultur- und Kreativkursen des kommenden Semesters ist auch wieder ein Literaturseminar für Frauen. Bücher und Themen werden beim ersten Treffen bekanntgegeben.

Für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren gibt es einen Ferienkurs in Nadelfilzen. Dort können die kleinen Teilnehmer auch einen Teddybären basteln.

Die Fitnesskurse beschäftigen sich unter anderem mit Yoga und Rückenfitness. Hier gibt es auch spezielle Kurse für Kinder.

Wer die Fernsehserie "Kaffee oder Tee" kennt, für den ist der Kochkurs über "Gourmet-Kochen" interessant. Weitere Kurse beschäftigen sich mit dem Thermomix oder mit dem Backen von Strudel. Außerdem gibt es ein besonderes Bier-Seminar. Ergänzt wird das Programm durch einen Spanisch-Kurs. Außerdem gibt es wieder einen Schnittkurs für Obstbäume, Beerensträucher und Ziergehölze.

Im Exkursionsprogramm finden sich ganz unterschiedliche Besichtigungsziele, wie beispielsweise der Containerbahnhof in Dornstadt, die Schapfenmühle oder der Botanische Garten in Ulm sowie die Brennerei Greiff in Erbach-Ersingen.

Info Anmeldungen sind bei der zentralen vhs-Geschäftsstelle in Ulm unter der Telefonnummer (07 31 ) 1 85-12 42 möglich, im Internet unter www.vhs-g.de oder bei den Anmeldestellen der jeweiligen Gemeinde.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel