Die Volkshochschule (Vhs) Illertal feierte ihr 20-jähriges Bestehen als eigenständige Einrichtung. Vor dieser Zeit wurde die Vhs Illertal noch als Außenstelle der Volkshochschule Biberach betrieben. Die Gemeinden des Gemeindeverwaltungsverbandes Illertal (Berkheim, Dettingen, Erolzheim, Kirchberg, Kirchdorf) und Tannheim beschlossen aber, ab dem Jahr 1997 eine eigenständige Volkshochschule zu betreiben. Die Geschäftsstelle wurde in Erolzheim eingerichtet, wo sie auch heute noch ist.

Bürgermeister Jochen Ackermann überbrachte als Vorsitzender des GVV Illertal die Glückwünsche zum 20-jährigen Bestehen und würdigte das Wirken der Vhs Illertal. Sie habe in all den Jahren das Gemeindeleben bereichert, so dass sie aus dem öffentlichen Leben nicht mehr wegzudenken sei. „Da der Aufwand ständig größer wurde und die konstant hohen Teilnehmerzahlen einen wirtschaftlichen eigenen Betrieb ermöglichten“, blickte Ackermann in die Vergangenheit, „wurde 1997 der Beschluss zur eigenständigen vhs gefasst.“ Die bis heute wachsenden Teilnehmerzahlen belegten, dass dies die richtige Entscheidung gewesen sei.

Wichtige Stütze in der Erwachsenenbildung

Gestartet wurde 1997 mit 100 Kursen, 45 Dozenten und 1400 Teilnehmern – heute sind es 246 Kurse, 70 Dozenten und 2600 Teilnehmer pro Jahr. „Unsere vhs zeichnet sich auch dadurch aus, dass sie sich den aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen annimmt“, sagte Ackermann, „sie ist eine elementare und wichtige Stütze in der Erwachsenenbildung.“ Er bedankte sich in diesem Zusammenhang bei Vhs-Leiterin Adelinde Wohlhüter und Mitarbeiterin Helene Wobig für das ansprechende und zeitgemäße Programm.

Adelinde Wohlhüter, die seit dem Jahr 2003 die Volkshochschule Illertal leitet, nutzte den Festakt, einige Dozenten zu ehren, die schon seit 20 Jahren und mehr bei der Vhs Illertal tätig sind. Dies sind Brigitte Rahner, Barbara Schmid, Gabriele Schmid und Peter Stahl. Sie dankte besonders ihnen für das langjährige Engagement bei der Vhs. Aber auch allen anderen Dozenten sprach sie ein großes Lob und Dankeschön aus: „Sie sind unser Kapital!“ Ihr Dank galt auch dem Vorsitzenden des GVV, Jochen Ackermann, für ein stets offenes Ohr und seine Unterstützung sowie allen Bürgermeistern und Vertretern des GVV.

Einen herzlichen Beifall spendeten die Festgäste neben den Rednern auch Monika Iven, die das Fest am Klavier musikalisch begleitete.