Altheim/Alb Vereine stärker fördern

KM 08.09.2012

Die Förderung der Vereine soll in Altheim/Alb verstärkt werden. Zu diesem Zweck hat der Gemeinderat beschlossen, dass die Kommune künftig auch Investitionen bezuschusst. Wie viel Geld insgesamt pro Jahr zur Verfügung steht, wird im jeweiligen Haushaltsplan festgelegt. So könnten die Vereine "auf Basis dessen, was machbar ist", unterstützt werden, sagt Bürgermeister Andreas Koptisch.

Auf Richtlinien für die Investitionsförderung konnte sich der Gemeinderat in der jüngsten Sitzung nicht festlegen. Die Verwaltung wird zur nächsten Sitzung einen Entwurf vorlegen. Darin soll zum Beispiel stehen, bis zu welchem Stichtag ein Förderantrag im Rathaus vorliegen muss. Ferner muss die maximale Höhe eines Zuschusses formuliert werden. Nach dem Willen des Gemeinderats soll auch sichergestellt werden, dass sich die Vereine vorrangig um andere Zuschussquellen bemühen, zum Beispiel beim Württembergischen Landessportbund, und sich nicht nur auf die Förderung durch die Kommune verlassen. Zudem muss für den Fall, dass die Summe der Anträge das zur Verfügung stehende Budget übersteigt, eine Regelung getroffen werden.

Neben den Investitionszuschüssen behält die Gemeinde die laufende Vereinsförderung bei. Für die Jugendarbeit werden jährlich 4500 Euro zur Verfügung gestellt, der Übungsbetrieb in der Albhalle ist kostenlos. Zudem sind Vereine für eine Veranstaltung im Jahr von der Hallenmiete befreit, nur die Nebenkosten müssen bezahlt werden. Zweimal jährlich kann ein kommunaler Mehrzweckraum kostenlos genutzt werden.