Ingstetten Urnenanlage in Ingstetten

Ingstetten / SWP 16.07.2015
Dazu stimmten sie auch einer Änderung der Friedhofssatzung zu. In der SÜDWEST PRESSE vom Mittwoch war irrtümlich berichtet worden, dass in Ingstetten kein Bedarf für ein solches Konzept besteht. Ortsvorsteher Dieter Schmucker berichtete aber, dass in Ingstetten im Gegensatz zu anderen Schelklinger Teilorten derzeit lediglich keine Dringlichkeit für den Bau einer solchen Anlage vorhanden ist. Die Ortschaftsräte in Ingstetten beschlossen deshalb, dass die Erstellung einer solchen Anlage mittelfristig in den nächsten Jahren - bei entsprechendem Bedarf - erfolgen soll. Die Laufzeit der neuen Bestattungsform beträgt 20 Jahre.