Polizei Unfall: Sperrung ignoriert

Nellingen / mp 15.08.2018

Hoher Sachschaden und ein verletzter Autofahrer – das ist die Bilanz von zwei Unfällen. In beiden Fällen hatten die Autofahrer eine Straßensperrung ignoriert. Die Landstraße zwischen Merklingen und Nellingen ist zurzeit gesperrt. Denn dort wird der Belag erneuert. Deshalb muss der Verkehr umgeleitet werden. Am Montag kurz nach 21 Uhr ignorierte ein Lastwagenfahrer die Sperrung. Er erkannte einen Haufen Schutt zu spät und schanzte darüber. Der Lastwagen kam von der Fahrbahn ab und blieb in einem Maisfeld stehen. Am Fahrzeug wurde die Ölwanne aufgerissen. Deshalb musste die Feuerwehr kommen. Sie band das Öl, um eine Gefahr für die Umwelt zu verhindern. Das Landratsamt ordnete anschließend an, dass das verschmutzte Erdreich abgegraben wird. Dazu musste noch ein Bagger eingesetzt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 25 000 Euro.

Kurz nach 3 Uhr machte ein anderer Autofahrer dieselbe Erfahrung. Auch er fuhr trotz der Sperrung durch die Baustelle, übersah einen Erdhaufen und schanzte darüber. Der 50-Jährige wurde dadurch leicht verletzt. An seinem Auto entstand Sachschaden von rund 5000 Euro. Die Polizei ermittelt jetzt gegen die beiden Fahrer. Sie mahnt, Verkehrszeichen zu beachten. Denn Verkehrszeichen werden nur dort aufgestellt, wo es für die Sicherheit erforderlich ist. Wer sie missachtet, gefährdet sich und andere Verkehrsteilnehmer.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel