Westerstetten Umfangreiche Hausordnung für Westerstetter Jugendraum

KM 26.02.2016
Der Jugendraum in der Lonetalhalle ist freitags und samstags von 20 bis 24 Uhr wieder geöffnet. Der Westerstetter Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung der entsprechenden schriftlichen Vereinbarung zwischen der Gemeindeverwaltung und dem neuen Jugendraum-Team zugestimmt.

Damit verbunden ist eine ausführliche Hausordnung. Demnach dient der Raum als Treffpunkt für Jugendliche und junge Erwachsenen aus der Gemeinde, wobei jeder Westerstetter einen oder zwei auswärtige Besucher mitbringen darf. Rauchen und Spirituosen sind verboten, Waffen, Knallkörper und Drogen sowieso. Das Jugendraum-Team, dessen Verantwortliche älter als 18 sind, erhält zwei Schlüssel.

Die jungen Leute mussten sich ferner verpflichten, die Besucher beim Kommen und Gehen zur Rücksichtnahme gegenüber den Anwohnern aufzufordern. Zu den Aufgaben gehört auch das Putzen des Raums, des Treppenabgangs und der Toilette sowie das Kehren des Außenbereichs. Wasser- und Abwasser, Strom und Heizkosten sowie Gebäudeversicherung übernimmt die Gemeinde. Rüdiger Schraag, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr, stimmte der Regelung zu, dass der zweite Rettungsweg aus dem Jugendraum durch den Lagerraum der Wehr führen wird.