Dornstadt Test für die Fitness

So mancher junge Läufer hat sich in Dornstadt zum ersten Mal im Wettkampf mit anderen messen können.
So mancher junge Läufer hat sich in Dornstadt zum ersten Mal im Wettkampf mit anderen messen können. © Foto: Amrei Gross
AGR 15.04.2015
Mit dem 21. Läufertag der Sportfreunde Dornstadt sind am Samstag fast 100 Läufer aus den Regionen Ulm, Neu-Ulm, Ehingen, Aalen und Ravensburg mit Läufen über 800, 2000 oder 3000 Meter in die Stadionsaison gestartet.

Dem Dornstadter Läufertag komme damit eine wichtige Rolle zu, sagt Manfred Bott als Abteilungsleiter Leichtathletik der Sportfreunde: "Hier können die Läufer sehen, wie sie aus dem Winter gekommen sind, wie fit sie sind und wo sie leistungsmäßig stehen." Denn für die meisten habe das Training auf der Kunststoffbahn erst vor wenigen Wochen wieder begonnen.

Den Winter in der Halle schienen die Starter im Alter von 7 bis 65 Jahren durchweg gut überstanden zu haben: Angefeuert von Eltern, Geschwistern, Freunden und Vereinskameraden liefen sie bei idealen Witterungsbedingungen zu Hochform auf. So mancher junge Starter machte erste Wettbewerbserfahrung. "Bestzeiten werden wir heute allerdings nicht sehen", erkannte Bott gleich zu Veranstaltungsbeginn: Der starke Wind machte den Sportlern einen Strich durch die Rechnung. Dennoch war er zufrieden: Die Zeiten waren über alle Altersklassen hinweg gut. Ältester Teilnehmer war Günther Maslo (Jahrgang 1951) von der Leichtathletik-Gemeinschaft Rems-Welland, der seine 3000 Meter in 11:47 Minuten zurücklegte und sich damit den ersten Platz in der Altersgruppe männlicher Senioren Ü60 sicherte.