Soziales Tafelladen ist wieder geöffnet

Blaustein / swp 03.09.2018

Nach einer kurzen Sommerpause hat der Tafelladen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Blaustein nun wieder geöffnet. Dessen ehrenamtliche Leiterin Claudia Wolfmiller hat dazu einige Neuerungen zu vermelden: neue Regale und zwei neue Gefrierschränke, die die mit Hilfe von Spenden der Ulmer Firma Munk Immobilien, der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) sowie der Lidl-Pfandspendestiftung gekauft werden konnten. „Hier sieht man, dass die Pfandspenden funktionieren, und dass viele kleine Beträge Großes bewirken und den Menschen vor Ort zugute kommen“, sagte Claudia Steinhauer, Leiterin der Abteilung Soziale Dienste beim DRK-Kreisverband Ulm.

Seit fast 20 Jahren leitet Claudia Wolfmiller den Blausteiner Tafelladen und wird dabei von etwa 20 Ehrenamtlichen unterstützt. „Ich kann mich hier auf viele Helfer verlassen“, sagt die 60-Jährige. Dem Tafelladen im Untergeschoss des Postgebäudes am Marktplatz 1 angegliedert ist ein Second-Hand-Laden. Dort können nicht nur Bedürftige mit Berechtigungskarte einkaufen, sondern alle, die gebrauchte Kleider oder Haushaltsgegenstände suchen. Viele seien froh, wenn ihre Fehlkäufe oder abgelegte, aber noch völlig gute Kleidung eine sinnvolle Verwendung finden. Die Spenden sollten persönlich zu den Öffnungszeiten (Montag 10 bis 18Uhr sowie freitags 10 bis 13.30 Uhr und 14.30 bis 18 Uhr) abgegeben werden. Besonders gefragt seien – auch in der DRK-Kleideroase in der Schaffnerstraße in Ulm – Kindersachen sowie Töpfe, Pfannen und Handtücher.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel