Motorsport Stoppelcross ohne Staub und Schlamm

Stoppelcross.
Stoppelcross. © Foto: Emmenlauer
Allmendingen / jos 28.08.2018

Große Sprünge machten die Teilnehmer des „Stoppelcross“ am Wochenende. Allein am Samstag wurden 160 Fahrer mit Cross-Motorrädern und Quads gezählt. Der „Bergemer Stoppelcross“ war dank des zuvor gefallenen Regens keine staubige Angelegenheit, aber auch keine Schlammschlacht. Die Veranstaltung auf einem Feld an der Kreisstraße, die von der B 492 zwischen Schelklingen und Allmendingen auf die Lutherischen Berge führt, kam bei Alt und Jung gut an. Zu den jüngsten Fahrern zählte der fünfjährige Raphael Wald mit seiner Cross-Maschine. „Bei uns geht es familiär zu, die erfahrenen Fahrer nehmen Rücksicht auf die jüngeren Teilnehmer“, sagte Florian Schwarz vom Veranstaltungsteam.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel