Laichingen Stelle wird besetzt

SWP 29.10.2014

Die Stelle des geschäftsführenden Schulleiters für Laichingen wird wieder besetzt. Dies ist das Ergebnis einer parlamentarischen Initiative des CDU-Landtagsabgeordneten Karl Traub. "Eine geschäftsführende Schulleitung ist für den Schulträger ein wichtiges Bindeglied bei der Koordinierung gemeinsamer örtlicher Schulangelegenheiten. Daher war ich vor einigen Wochen sehr verwundert, als Schulamtsdirektor Wolfgang Mäder mitteilte, dass diese Stelle in der Schulstadt Laichingen künftig nicht mehr besetzt werden soll", erklärte Traub. Traub, der Mitglied im Ausschuss für Kultus, Jugend und Sport des Landtags von Baden-Württemberg ist, wandte sich nach dieser Ankündigung sowohl mit einem Schreiben als auch einer parlamentarischen Initiative an Kultusminister Andreas Stoch. Darin forderte Traub den Minister auf, nach Möglichkeiten zu suchen, die Stelle des geschäftsführenden Schulleiters in Laichingen wieder zu besetzen. Diese nehmen Koordinierungsaufgaben wahr, stehen dem Schulträger beratend zur Seite und übernehmen repräsentative Aufgaben. In der Stadt Laichingen war diese Stelle in den vergangenen Jahren stets besetzt.

Der Einsatz des CDU-Abgeordneten hatte Erfolg. Kultusminister Stoch teilte mit, dass die Stelle der geschäftsführenden Schulleitung in Laichingen wieder besetzt werden kann. "Dies ist eine gute Nachricht für die Stadt Laichingen, die aufgrund des hohen Kooperationsbedarfs in schulischen Angelegenheiten von einem Ansprechpartner in Form einer geschäftsführenden Schulleitung profitiert," betonte Traub.