Soziales Spendenkonto wird aufgelöst

Laichingen/Machtolsheim / mo 16.12.2017

Der durch einen Schlaganfall teilweise gelähmte Jakob Dokter und seine Familie haben diesen Sommer, Herbst und Winter enorm viel Unterstützung erfahren. Dem Spendenaufruf der Freunde der Familie sind unzählige Menschen gefolgt. Mit dem Geld, das auf dem von der Stadt eingerichteten und treuhänderisch verwalteten Spendenkonto eingegangen ist, konnte das Haus nahezu ganz behindertengerecht umgebaut werden.

„Die Bauarbeiten in und ums Haus sind fast abgeschlossen“, berichtet Ulrike Braunmüller vom Freundeskreis, der Jakob Dokter intensiv unterstützt. Und nun, kurz vor dem Weihnachtsfest, erwartete die Familie noch eine Überraschung: Ein Unbekannter hat ihr einen schön gewachsenen Christbaum auf die Terrasse gelegt. „Solche tolle Überraschungen machen so manche schwere Stunden erträglicher“, berichtet Braunmüller.

Tägliches Training

Und die gibt es nach wie vor. Mit täglichem Training auf dem Fahrrad verbessert Jakob Dokter seine Motorik an Füßen und Händen, mit Puzzle-Spielen trainiert er die Feinmotorik und übt kontinuierlich mit Sprachtherapeuten das Sprechen. So erobert sich Jakob Dokter zwar immer mehr seiner Bewegungsfähigkeit und die Möglichkeit zur verbalen Kommunikation zurück, doch die gesundheitlichen Fortschritte sind weiterhin nur in kleinen Dosen sichtbar.

Familie Dokter und deren Freunde sind voll des Dankes an alle Spender, Sponsoren und Helfer, die mit ihren Mitteln zum Erhalt des Wohnhauses beigetragen haben. Was das erklärte Ziel der Spendenaktion war. Die endet nun am 31. Dezember. „Bis dahin nimmt das Spendenkonto gerne noch den einen oder anderen Groschen auf, sofern vor lauter Weihnachtsgeschenken noch etwas übrig ist,“ sagt Braunmüller.

Dass die Familie heute so weit ist, dass sie die Raten fürs Haus bedienen kann und dennoch alles Nötige zum Leben hat und dass sie im Alltag klar kommt, hat sie den Freunden zu verdanken. Die haben sich gut organisiert, damit die Familie in allen Belangen unterstützt wird. Dieser außergewöhnliche Freundschaftsbeweis, der nur durch eine großmütige Kameradschaft von Jakob Dokter vor seinem Schlaganfall begründet sein kann, findet großen Anklang. Auch der Fernsehsender SWR ist darauf aufmerksam geworden und hat diese Freunschaftsgeschichte verfilmt. Die Sendung „Weihnacht im Herzen – berührende Geschichten aus dem Südwesten“ wird Sonntag ab 16 Uhr ausgestrahlt. Ein Beitrag handelt von Jakob Dokter und seinen Freunden.

Spenden möglich  bis 31. Dezember

Konto Bis 31. Dezember kann noch auf das Konto „Stadt Laichingen“, IBAN: DE26 6305 0000 0008 6001 03 – BIC: SOLADES1Ulm gespendet werden. Spendenbescheinigungen werden ausgestellt.  Eine solche erhält, wer seine Adresse auf der Überweisung vermerkt hat.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel