Setzingen Setzingen verabschiedet Haushalt

Setzingen / . PH 13.03.2012
Einstimmig hat der Gemeinderat den Setzinger Haushaltsplan 2012 verabschiedet. Bei dessen erster Durchsicht zeigten die Räte noch fröhliche Mienen: Der Gemeindeanteil an der Einkommensteuer steigt um 54 000 Euro auf 219 000 Euro, und mit 65 000 Euro stellen die Grundsteuern weiter eine zuverlässige Einnahmequelle dar.

Doch lässt die Gewerbesteuer zu wünschen übrig - statt der erhofften 20 000 Euro sind nur 12 000 Euro zu erwarten. Insgesamt rechnet die Gemeinde mit Steuereinnahmen von etwa 300 000 Euro. Allerdings steigen die Finanzausgleichsumlage an das Land um 22 250 auf 134 000 Euro und die Kreisumlage um 30 420 auf 163 800 Euro. So bleiben im Verwaltungshaushalt nur 333 Euro übrig, die dem Vermögenshaushalt für Investitionen zugeführt werden.

Geplant sind die Erschließungsstraße im Gewerbegebiet "Spitzwiesen", Gehwege in Lange Straße, Schulstraße und Öllinger Steig, zudem trägt die Gemeinde zur Sanierung der Kläranlage des Zweckverbands "Unteres Lonetal" bei