Berufsleben Vorstand geht in Ruhestand

Auf dem Abschiedsfoto (von links): Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Uhlmann, Prüfungsdienstleiter Mathias Juhl, Vorstandsvorsitzender Alb Ralf Schiffbauer, Edwin Widmann, Vorstandssprecher der Volksbanken und Raiffeisenbanken Ralph Blankenberg, Vorstandsvorsitzender Frank Kraaz.
Auf dem Abschiedsfoto (von links): Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Uhlmann, Prüfungsdienstleiter Mathias Juhl, Vorstandsvorsitzender Alb Ralf Schiffbauer, Edwin Widmann, Vorstandssprecher der Volksbanken und Raiffeisenbanken Ralph Blankenberg, Vorstandsvorsitzender Frank Kraaz. © Foto: kir
Laichingen/Merklingen / mp 18.12.2017
Vorstand Erwin Widmann von der Volksbank Laichinger Alb geht in Ruhestand.

Die Volksbank Laichinger Alb ist keine kleine Bank. Mit einem Geschäftsvolumen von 500 Millionen Euro, rund 100 Mitarbeitern und einem betreuten Kundenvolumen von über 1 Milliarde Euro ist sie ein bedeutendes Bankhaus in der Region. Das machte der Aufsichtsratsvorsitzende Wolfgang Uhlmann bei der Verabschiedung von Vorstand Edwin Widmann deutlich. Insgesamt 15 Jahre war der 60-Jährige Widmann im Vorstand der Bank und steuert nun auf den Ruhestand zu. Im Merklinger Ochsen wurde Abschied gefeiert.

 Widmann war in dem seit zwei Jahren dreiköpfigen Vorstandsteam für die Bereiche Personalwesen und Innenrevision, Rechnungswesen, Controlling und Marktfolgeabteilungen zuständig. Er sei ein angenehmer, ruhiger und abgeklärter Vorstand gewesen, meinte der Vorstandssprecher der Vereinigung der Volksbanken und Raiffeisenbanken im Alb-Donau-Kreis und Ulm, Ralph Blankenberg, zu später Stunde in seiner launigen Laudatio.   Widmanns Umzug nach Ehingen sei eine Art Familienzusammenführung, da dessen Bruder Josef in Ehingen ebenfalls Vorstandssprecher war. Er ist vor zwei Jahren in Ruhestand gegangen.

Mit Vorstand Frank Kraaz hat die Volksbank Laichinger Alb bereits frühzeitig die Nachfolge geregelt, so dass die Bank nun von dem Vorstandsvorsitzenden Ralf Schiffbauer und Frank Kraaz geführt wird. Ralf Schiffbauer bedankte sich in seiner Rede für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Widmann wurde bei der Abschiedsfeier durch Mathias Juhl auch eine Ehrung zuteil. Der Prüfungsdienstleiter vom Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband zeichnete ihn mit der Silbernen Ehrennadel aus. Widmann wirkte auch in der Tarifkommission für die Volksbanken und Raiffeisenbanken Baden-Württemberg mit. Zudem war er Leiter der Erfa-Gruppe (Erfahrungsgruppe). Insgesamt sei er in seiner Position „schrecklich normal“ geblieben, meinte Blankenberg.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel