Bollingen Schorsch und Nicole kraftvoll im Einsatz

Heidepflege im Kiesental mit Hilfe von Nicole (im Vordergrund) und Schorsch: Die beiden Kaltblüter von Hans Mickley aus Niederstotzingen schaffen am Samstag bei mitunter wildem Schneetreiben gefällte Sträucher und kleine Bäume an den Wegesrand.
Heidepflege im Kiesental mit Hilfe von Nicole (im Vordergrund) und Schorsch: Die beiden Kaltblüter von Hans Mickley aus Niederstotzingen schaffen am Samstag bei mitunter wildem Schneetreiben gefällte Sträucher und kleine Bäume an den Wegesrand. © Foto: Franz Glogger
Bollingen / fg 22.02.2016
Bereits zum dritten Mal haben Helfer um den Bollinger Ortsvorsteher Martin Durst im Kiesental Büsche und Bäume ausgeräumt, die nicht auf eine Wachholderheide gehören. Bei zeitweiligem Schneetreiben und scharfem Westwind schwärmten die gut 20 Helfer aus. Mit dabei: die beiden süddeutschen Kaltblüter „Schorsch“ und „Nicole.

Im Einsatz waren: die Feuerwehr, der BUND, Männer des Staatsforsts sowie „Schorsch“ und „Nicole“ – die beiden süddeutschen Kaltblüter von Hans Mickley aus Niederstotzingen sind versierte Waldarbeiter. Für sie war es ein Leichtes, die von Menschenhand zu Haufen aufgeschichteten Sträucher und kleineren Bäume an den Wegrand zu ziehen. Größere Bäume wurden mit einer Seilwinde an die Abholplätze geschafft. Sofern der Boden noch einmal gefriert, werden Gestrüpp und Bäume diesen Winter abgeholt. „Andernfalls bleibt das Holz liegen, bis das Wetter passt“, sagte Förster Klaus Zeller. Derzeit sei das Terrain für Maschinen nicht geeignet. Sie würden auf den durchnässten Hängen abrutschen und unnötigen Schaden in dem Landschaftsschutzgebiet verursachen. Im Südhang waren vor allem professionelle Waldarbeiter unterwegs, um Bäume zu fällen. Dort hat der Wald die Heide erobert und muss zurückgedrängt werden.