Kreis Neu-Ulm Schnelles Internet fürs Umland durch Mobilfunk

Kreis Neu-Ulm / SWP 05.09.2014
In immer mehr Gemeinden rund um Ulm und Neu-Ulm sind inzwischen höhere Datengeschwindigkeiten im Internet über Mobilfunk möglich. Auch in Nersingen sind über LTE nun Übertragungsraten von bis zu 50 Megabit pro Sekunde möglich.

Bis die Breitband-Initiative für schnelles Internet in ländlichen Regionen flächendeckend greift, kann es noch dauern. In immer mehr Gemeinden rund um Ulm und Neu-Ulm sind inzwischen höhere Datengeschwindigkeiten über Mobilfunk möglich. Übertragungsraten von bis zu 50 Megabit pro Sekunde seien über die Long Term Evolution (kurz LTE) nun auch in Nersingen möglich. Das teilte die Telekom am Donnerstag mit. Vor den Sommerferien war Elchingen zum LTE-Netz dazugekommen. Mit der Mobilfunk-Technologie habe man die Möglichkeit, auch solche Orte mit schnellen Internet-Zugängen zu versorgen, die bisher nicht zu erreichen waren, ergänzt das Unternehmen. Moderne Smartphones und Tablet-Computer können LTE standardmäßig empfangen. Ältere Laptops und PC könnten über einen USB-Stick für das mobile Internet mit den höheren Übertragungsraten nachgerüstet werden. Zudem gebe es geeignete Router, die das Signal auffangen und damit in der Wohnung oder dem Büro ein drahtloses Funknetz (WLAN) aufbauen können.