Heroldstatt Schluss nach 42 Jahren Waltraud Widmann geht in den Ruhestand

Wechsel im Vorzimmer des Rathauses in Heroldstatt: Melanie Schüle (l.) kommt, Waltraud Widmann geht.
Wechsel im Vorzimmer des Rathauses in Heroldstatt: Melanie Schüle (l.) kommt, Waltraud Widmann geht. © Foto: lejo
Heroldstatt / LEJO 28.04.2016
Im Mai geht im Rathaus eine Ära zu Ende. Nach 42 Jahren geht Waltraud Widmann, die Vorzimmerdame des Bürgermeisters, in den Ruhestand.

Im nächsten Monat, der genaue Termin steht noch nicht fest, geht Waltraud Widmann in den Ruhestand. Sie ist die einzige Mitarbeiterin im Rathaus, die für alle drei Bürgermeister von Heroldstatt gearbeitet hat.

Die heute 62-Jährige Waltraud Widmann wurde unter ihrem Mädchenname Leichtle im Münsinger Ortsteil Magolsheim geboren. Nach der Wirtschaftsschule arbeitete sie zuerst in Mehrstetten beim Bullmerwerk. Kurz nach ihrer Heirat und dem Umzug in die Nachbargemeinde Ennabeuren erhielt sie als damals 20-Jährige die Stelle in der Gemeindeverwaltung Heroldstatt unter dem damaligen Bürgermeister Hans Anhorn.

Widmann arbeitete anfangs überwiegend im Rathaus Sontheim, vertretungsweise auch in der Ennabeurer Verwaltung. Mitte 1975 wurde sie zur Standesbeamtin bestellt. Während dieser Zeit war die Verwaltungsangestellte unter anderem für die Gebührenbescheide, damals noch mit der Schreibmaschine geschrieben, und das auf einer Matrize getippte Amtsblatt zuständig, das dann auf Papier abgezogen und später zusammengetackert wurde. Anfang 1982 erhielt die zweifache Mutter mit Karl Ogger einen neuen Chef. Kurz danach wurde das Ennabeurer Rathaus verkauft und die Verwaltungsstelle in die Hausmeisterwohnung der Schule verlegt. Mitte 1987 war das neue Heroldstatter Rathaus fertig. Mit dem Umzug wurde Waltraud Widmann Vorzimmerdame des Bürgermeisters sowie Ratschreiberin im Gemeinderat. Außerdem kümmerte sich die Verwaltungsangestellte, deren Chef seit zwei Jahren Ulrich Oberdorfer ist, um das Grundbuchamt und die verschiedenen Wahlen.

Während der vergangenen Gemeinderatsitzung hat der Bürgermeister Waldtraud Widmanns Nachfolgerin vorgestellt und willkommen geheißen. Sie heißt Melanie Schüle. Die Heroldstatterin tritt ihre neue Stelle am 2. Mai im Rathaus an.