Nellingen Schlachtfest in Nellingen beliebt wie eh und je

Georg Fink kam aus Aufhausen nach Nellingen und lässt sich dort die Schlachtplatte schmecken.
Georg Fink kam aus Aufhausen nach Nellingen und lässt sich dort die Schlachtplatte schmecken. © Foto: Margit Weber
MW 03.02.2015
"Essen rond om'd Sau" - das Lichtmess-Schlachtfest des Nellinger Liederkranz ist beliebt wie eh und je. Die sanierte Nellinger Festhalle war bereits vor dem Mittag bis auf den letzten Platz gefüllt und der Straßenverkauf lief parallel wie am Schnürchen.

Die Männer sowie deren Frauen vom Liederkranz Nellingen hatten alle Hände voll zu tun, die Bestellungen an den Tisch zu bringen. In der Küche arbeitete man auf Hochtouren: Schlachtplatte warm oder kalt, mit oder ohne Kraut sowie Schnitzel mit Pommes gingen weg wie nix. Im Foyer fand der Dosenwurstverkauf statt und selbst die Kuchen gingen schon zur Mittagszeit über den Tresen. Viele Gäste waren auch aus umliegenden Gemeinden zum Essen gekommen. Georg Fink war von Aufhausen nach Nellingen gefahren und ließ sich die Schlachtplatte schmecken. Wie in den Jahren zuvor waren vier Schweine für das Schlachtfest verarbeitet worden - am frühen Nachmittag war alles verkauft, was den Vorsitzenden Georg Knehr zufrieden lächeln ließ. Georg Bollinger unterhielt die Gäste mit seinem Akkordeon.