Altheim/Alb Sanierungen prägen Altheimer Investitionsplan

KM 07.11.2013

Die Gemeinde Altheim/Alb plant für das kommende Jahr einige Investitionen, insgesamt gibt sie eine Summe von rund einer Million Euro aus. Im Vorgriff auf den Haushaltsplan 2014 stellte Bürgermeister Andreas Koptisch dem Gemeinderat den Entwurf des Investitionsprogramms vor. Die größten Beträge entfallen auf den Grunderwerb (450 000 Euro), die Sanierung der Friedhofsmauer (150 000 Euro), die Überprüfung der Abwasserkanäle (105 000 Euro), die Fassadensanierung an der Albhalle (90 000 Euro), die Sanierung der Ortsstraße "Büttelgässle" (75 000 Euro) und den neuen Parkplatz am Friedhof (45 000) Euro. Die Fassung des Oberflächenwassers in der Zufahrt Kirchstraße und die Unterhaltsmaßnahmen für die übrigen Ortsstraßen schlagen mit jeweils 30 000 Euro zu Buche. Das bereits beschlossene Förderprogramm für die Vereine umfasst 7500 Euro. Die Feuerwehr sei mit einer Investition von 8500 Euro zufrieden, sagte Koptisch. Allerdings stehe in der Vorschau auf 2015 die Ersatzbeschaffung eines Löschfahrzeugs LF 8 für rund 250 000 Euro ins Haus.

Der Gemeinderat war sich einig, dass substanzerhaltende Maßnahmen Vorrang haben sollten. Den Investitionsplan verabschiedeten die Räte einstimmig. Ob alles finanzierbar sein wird, entscheide sich letztlich, wenn die Ausschreibungsergebnisse auf dem Tisch liegen, sagte Bürgermeister Koptisch.