Blaubeuren Sängerinnen bedauern Ausscheiden nicht

KS 04.09.2012

"Die Casting-Ära ist für uns vorbei", da sind sich Nina Stemann (36) und Petra Roth (33) einig. Am Sonntagabend wurde ihr Aufritt als Band "Living Harmony" bei der Casting-Show X-Factor des Fernsehsenders Vox ausgestrahlt. Sie waren gut, in der nächsten Runde sind sie jedoch nicht. "Wir passen vielleicht einfach nicht in das Schema der Show", meint Stemann. Die beiden Sängerinnen bedauern ihr Ausscheiden nicht. "Wir hatten Spaß und Kritik haben wir ja nicht wirklich bekommen", sagt Stemann. Gemeinsam mit der Familie und ständig klingelnden Handys konnten sich die Freundinnen auf dem Fernsehbildschirm bewundern. " Es ist lustig, was man so alles redet, wenn man aufgeregt auf dieser Bühne steht", lacht Stemann über sich selbst. "Wir kamen aber sehr sympathisch rüber." Der ihrer Meinung nach schönste Teil von ihrem Lied "Shackles", mit dem sie die Jury von sich überzeugen wollten, sei allerdings nicht im Fernsehen gezeigt worden. "Schade", finden das die beiden, die sich vor zehn Jahren in der Musical-Schule in Hamburg kennengelernt haben.

Trotz des Ausscheidens können sich "Living Harmony" vor Glückwünschen kaum mehr retten. Als nächstes steht sogar die Aufnahme einer CD an. Mit ihr wollen sie möglichen Interessenten zeigen, was sie gesanglich drauf haben. Informationen über das Duo gibt es auf www.livingharmony-gesang.de.