Stadtleben Riesenfest für die Kleinen in Langenau

Langenau / swp 14.07.2018

Es ist wieder soweit: Von Donnerstag, 19.  Juli, bis Sonntag, 22. Juli, feiern die Langenauer ihr Kinderfest, dessen Ursprünge auf das Jahr 1535 zurückgehen. Damals wie heute ist am Festsamstag der prächtige Umzug der Schüler durch die Stadt der Höhepunkt des Festes. Das diesjährige Motto lautet „Unser Ozean“, teilt die Stadt mit.

Für die ältesten Kindergartenkinder beginnt das Fest bereits am Donnerstag 19. Juli. Sie werden an diesem Tag zum Gastspiel des „faro-theaters“ in den Pfleghof  eingeladen. Bürgermeister Daniel Salemi lädt dann am Freitag, 20. Juli, 19 Uhr zu einem Bürgerempfang im Freien in den Pfleghof ein.

Auftakt zum Fest am Samstag ist um 10 Uhr mit einem ökumenischen Schülergottesdienst in der katholischen Kirche Mater Dolorosa. Für den großen Umzug, der um 13.30 Uhr in der Freistegstraße beginnt, haben Schüler, Lehrer und Eltern wieder keine Mühen gescheut, um ihn phantasievoll zu gestalten. Angeführt vom Reit- und Fahrverein und musikalisch unterstützt von Kapellen aus Elchingen, Rammingen und Langenau bewegt sich der Umzug über die Hindenburgstraße, den Marktplatz, die Langestraße mit Kehrtwende beim Landhandel Schwarz zum Reutte-Festplatz.

Spieldrachen und Luftballons

Dort sorgt das Spieldrachenfest ab 14.15 Uhr für einen unterhaltsamen Kindernachmittag. Ein Luftballonwettbewerb, der Bücherflohmarkt der Stadtbücherei sowie der Vergnügungspark mit Autoscooter, Schiffschaukel und anderen Ständen runden das Angebot ab. Auf dem Jahnplatz sind ab 15 Uhr  Musik-, Tanz- und Sportdarbietungen verschiedener Gruppen zu sehen.

Gegen 18.30 Uhr beginnt das Kinderfest-Rock-Open-Air. Den Auftakt bestreitet die Langenauer Band Moltke & Mörike, gefolgt vom Singer/Songwriter-Duo Coby Grant & Patrick Wieland um 20 Uhr. Mit Äl Jawala aus Freiburg betritt dann gegen 21.30 Uhr eine außergewöhnliche Live-Band die Bühne: eine Mischung aus Party und Konzerterlebnis mit Oriental Brass und Big Beats. Parallel zum Programm auf dem Jahnplatz sorgt ab 20 Uhr auf Initiative des „8er-Rates“ in der benachbarten Sporthalle ein DJ für Stimmung.

Auf dem Reutte-Festplatz kann den ganzen Tag über das erwachsene Publikum feiern. Unterhalten wird es ab 15 Uhr  von der Stadtkapelle und ab 20 Uhr durch die Tanz- und Unterhaltungskapelle „EM ZWO“. Am Sonntag geht es auf dem Reutte-Festplatz um 11 Uhr weiter mit den „Jungen Illertalern“. Gegen 15 Uhr spielen die „Schwäble“ und ab 17 Uhr zum Ausklang die „Käsekrainer“.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel