Heutzutage stellen zu hohe Einlagen eine Belastung dar für eine Bank. Nun steht auch die kleinste Bank im Alb-Donau-Kreis, die Raiffeisenbank Berghülen, vor der Frage, ob sie Strafzinsen einführen soll, zumal sie selbst Negativzinsen bezahlen muss und ringsum etliche Banken diesen Schritt schon gegangen sind. „Wir denken jetzt definitiv darüber nach“, sagte Vorstandsmitglied Daniel Berweck im Bilanzgespräch mit der SÜDWEST PRESSE. Dem ...