Verkehr Radbrücke über Bahn liegt auf Eis

Blaustein / Helga Mäckle 20.07.2018

„Bei den drei Angeboten ist kein annehmbares dabei“, sagte Ingenieur Thomas Scherraus am Dienstag im Blausteiner Gemeinderat. Er empfahl daher, die Ausschreibung für den Bau einer Radfahrerbrücke über die Bahngleise an der Schulstraße aufzuheben. „Nicht annehmbar“ bedeutet, dass die Kosten für das Stahlbauwerk, das Klingenstein mit Ehrenstein verbinden soll, statt 1,4 Millionen Euro nun 2,25 Millionen Euro kosten würde. Diese immense Kostensteigerung sei wohl der guten Baukonjunktur geschuldet, sagte Scherraus.

Die Aufhebung war den Gemeinderäten keine Diskussion wert, sie stimmten zu. Einig waren sie sich auch darin, dass die Brücke nichtsdestotrotz nötig wäre. „Das Stadtzentrum muss besser angebunden werden“, sagte Heidi Ankner (Bürger Bündnis Blaustein). Lothar Ruhnke (CDU) wies auf den Sicherheitsaspekt hin: Viele Leute liefen an der Stelle über die Gleise, es müsse zwingend ein sicherer Überweg geschaffen werden. „Wir brauchen eine Alternative.“ Robert Jungwirth sagte, dass die Grünen generell fürs Radfahren seien, „aber nicht um jeden Preis“. Selbst mit dem Landeszuschuss in Höhe von 700 000 Euro für die Brücke blieben rund eineinhalb Millionen an der Stadt hängen. Kristina Nußbaumer sagte, die Freien Wähler seien „schon immer“ gegen die Brücke gewesen. Sie findet, dass das Radwegenetz in Blaustein dringend überprüft werden sollte. Ein bereits existierender Arbeitskreis zu dem Thema sollte ihrer Ansicht nach prüfen, ob nicht eine ganz andere, neue Lösung gefunden werden könne.

Bürgermeister Thomas Kayser, ein vehementer Befürworter der Radbrücke, sagte, die Verwaltung werde nun prüfen, ob es Einsparmöglichkeiten bei dem Vorhaben gibt. Zudem wird sie bei der Deutschen Bahn anfragen, ob der Zaun entlang der Gleise, der im Falle des Baus der Brücke gebaut worden wäre, nicht sofort aufgestellt werden kann. So könne man an der Stelle wenigstens für mehr Sicherheit sorgen. Die Stadt muss die Hälfte der Kosten in Höhe von 60 000 bis 80 000 Euro für den Zaun so oder so tragen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel