Ehingen Projektentwickler für Businesspark Ehingen GmbH

ANDREAS HACKER 06.02.2015
Mit einem neuen Partner und einer Kapitalerhöhung auf 500 000 Euro stärkt die Stadt Ehingen ihre Bemühungen um die Schlecker-Konzernzentrale.

"Die Sache entwickelt sich gut", freut sich der Ehinger OB Alexander Baumann über die neue Dynamik im Bemühen um Ankauf und Wiederbelebung der ehemaligen Schlecker-Hauptverwaltung: Rund sechs Wochen, nachdem die Stadt Ehingen mit Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz den Optionsvertrag geschlossen hat, ist sie nun mit einem weiteren professionellen Projektpartner einig geworden: Die Fakt AG in Essen hat 39 Prozent der Businesspark Ehingen Donau GmbH (BED) erworben. Gleichzeitig wurden eine Kapitalerhöhung auf 500.000 Euro beschlossen sowie Gesellschafterdarlehen in Aussicht gestellt. "Die Finanzierung des Ankaufs und der weiteren Entwicklung des Projekts wäre damit gesichert", sagt Baumann.

Im Sommer hatte die Stadt mit dem Rechtsanwalt und Unternehmensberater Michael Gassner die BED mit einem Stammkapital von zunächst 100.000 Euro gegründet. Gassner hält weiter 10 Prozent der Anteile, die Stadt hat nach dem Verkauf von 39 Prozent mit jetzt noch 51 Prozent weiter die Mehrheit.

Die Fakt AG ist ein Unternehmen mit den Schwerpunkten Immobilien, Energie und Finanzierung und hat sich vor allem mit der Revitalisierung der Immobilie Ruhr-Turm in Essen einen Namen gemacht.

Erste Überlegungen zur Nutzung der Ehinger Immobilie bestehen schon; sie gliedern den Komplex in vier Teile: Im "Hochhaus" soll ein "Manage-Office-Center" entstehen. Dort sollen "zu höchst attraktiven Mieten", wie Baumann gestern sagte, sehr flexibel möblierte oder unmöblierte Büros angeboten werden. In den beiden angrenzenden Gebäuden gäbe es Platz für Unternehmen und Institutionen mit größerem Flächenbedarf (sechs Stockwerke mit je 600 Quadratmetern). Im Gebäude an der Durchfahrt zur Kläranlage kann sich die BED Unternehmen und Einrichtungen im Gesundheitsbereich vorstellen, das große Gebäude zur Schmiechmündung hin bietet die Chance für ein Aus- und Fortbildungszentrum mit großzügigen Konferenzbereichen.