Polizei Zwei Einbrüche in Pfarrhäuser

Zwei Pfarrhäuser waren Ziel von Einbrechern.
Zwei Pfarrhäuser waren Ziel von Einbrechern. © Foto: dpa
jos 02.01.2018
Zwei Pfarrhäuser und ein Gemeindezentrum waren in der Nacht zu Silvester Ziele von Einbrechern.

Eine Serie von Einbrüchen in kirchlich genutzte Gebäude hat an Silvester die Polizei in Atem gehalten: Zwischen Samstagnachmittag und Sonntagvormittag sind Unbekannte ins evangelische Pfarrhaus in Gerhausen, ins katholische Pfarramt in Blaubeuren und ins evangelische Gemeindezentrum in Schelklingen eingedrungen. „Die Fälle hängen miteinander zusammen“, meint Uwe Krause, der Pressesprecher des Polizeipräsidiums Ulm. Der Sachschaden ist groß, die Beute gering.

In Gerhausen hebelten die Einbrecher das Fenster eines Büroraums im Erdgeschoss auf, nachdem sie an der Haustür gescheitert waren. Laut Polizei öffneten sie im Sekretariat mit Hilfe eines Brechwerkzeugs einen Tresor. Es sei aber wohl nichts entwendet worden, sagte Uwe Krause.

Auch im katholischen Pfarramt in Blaubeuren wurde ein Fenster aufgehebelt, mehrere Räume wurden durchsucht. Nun müsse noch ermittelt werden, ob überhaupt etwas entwendet wurde, berichtet die Polizei. Der Schaden dort wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. In Schelklingen hatten es die Unbekannten auf das evangelische Gemeindezentrum abgesehen. Sie brachen ebenfalls ein Fenster auf, durchsuchten mehrere Räume und hebelten einen Schrank auf. Nur wenig Geld fiel den Unbekannten in die Hände, der Schaden beläuft sich dagegen auf mehrere hundert Euro. Spezialisten der Polizei sicherten an den Tatorten Spuren. Das Polizeirevier Ehingen führt weitere Ermittlungen durch.