Ingstetten Ortschaftsrat Ingstetten will Geld für Kleinkindbetreuung

Ingstetten / ES 08.09.2012

Mit der Mittelanmeldung fürs Haushaltsjahr 2013 möchte der Ortschaftsrat Ingstetten in Schelklingen eine Debatte zur Kleinkindbetreuung anstoßen. 80 000 Euro hat der Ortschaftsrat auf seine Wunschliste an den Gemeinderat geschrieben in der Erwartung, dass dieser Posten vielleicht jene Grundsatzdebatte auslöst, die Ortsvorsteher Dieter Schmucker für notwendig hält.

An die Kinder im Ort hat der Rat auch gedacht: Er beantragt fürs kommende Jahr 6500 Euro für die Spielplätze. Die Hosen zerstörende Rutsche am Lindenspielplatz müsste ersetzt werden, und am Angeleweg sollten neue Spielgeräte dazukommen.

Ein großer Posten in der Mittelanmeldung sind 30 000 Euro für die Erschließung des Angeleweges. In der mittelfristigen Finanzplanung steht zu dieser Straße auch noch ein großer Posten für den Kanal.

Gerne ersetzt haben möchte der Ortschaftsrat auch die Tische und Stühle im Sitzungssaal. Die Reparatur einer Stelle am Feldweg Degental schrieb Ortsvorsteher Dieter Schmucker ebenso in die Wunschliste, die vom Rat so beschlossen wurde und nächste Woche im Rathaus Schelklingen vorgelegt werden muss.

Verschoben hat der Rat in seiner Sitzung am Donnerstag dagegen Mittel zur Baufreimachung im Ortskern. Es gebe marode Gebäude, die Neubauten weichen sollten, erklärte der Ortsvorsteher. Und verschoben wurde auch ein Fassadenanstrich des Rathauses in die mittelfristige Finanzplanung. Vermeiden möchte der Ortsvorsteher eine Grundsatzdebatte im Gemeinderat über die Zukunft des Rathauses.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel