NOTIZEN vom 5. Oktober 2013 aus Ulm und Umgebung

SWP 05.10.2013

Motorradfahrerin gestürzt

Schelklingen - Immer wieder unterschätzen Motorradfahrer die kurvige Strecke zwischen dem Schelklinger Teilort Springen und dem Münsinger Stadtteil Böttingen. Eine 21-Jährige ist dort am Donnerstag gestürzt und hat sich schwere Verletzungen zugezogen. Die Polizei nennt als Ursachen Unachtsamkeit und geringe Fahrpraxis. Kurz vor 17 Uhr kam die Frau aus dem Alb-Donau-Kreis in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Mit ihrer Maschine überfuhr sie einen Randstein und rammte einen Leitpfosten, bevor sie sich mehrfach überschlug. Die 21-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Sachschäden summieren sich laut Polizeibericht auf rund 7000 Euro.

Mofa frisiert?

Schelklingen - Mit Tempo 45 war ein 54-Jähriger am Donnerstagabend in Schelklingen mit seinem Zweirad unterwegs. Klingt nicht viel, in diesem Fall aber doch ein Fall für die Polizei. Sein fahrbarer Untersatz sei, so versicherte der Mann den Polizisten, ein Mofa. Dann aber dürfte das Gefährt nur 25 Stundenkilometer schnell fahren, für ein schnelleres Moped besitzt der 54-Jährige laut Polizei auch gar keinen Führerschein. Die Polizei stellte das Gefährt sicher, um feststellten, ob es mit unerlaubten Umbauten frisiert wurde.

Bundesstraße gesperrt

Untermarchtal - Die B 311 wird bei Untermarchtal von Montag, 7. Oktober, bis Donnerstag, 10. Oktober voll gesperrt. Wie das Regierungspräsidium Tübingen mitteilt, sind die Arbeiten zum Neubau des Donauviadukts so weit fortgeschritten, dass nächste Woche die Asphaltdeckschicht auf der neuen Brücke eingebaut und die Anschlüsse an die bestehende Trasse der B 311 hergestellt werden können. Die Umleitung aus Richtung Ehingen erfolgt von der Kalkofenkreuzung aus über Untermarchtal, auch aus Richtung Riedlingen wird der Verkehr durch den Ort geleitet.