Notizen vom 4. September 2014 aus Ulm und Umgebung

KF 04.09.2014

Betrunkener Unfallfahrer

Balzheim - Fast zwei Promille Alkohol hatte nach Mitteilung der Polizei ein 55-jähriger Autofahrer im Blut, der am späten Dienstagabend in Balzheim einen Unfall verursacht hat und erheblich verletzt wurde. Kurz vor 23 Uhr war er mit seinem Wagen von der Fahrbahn der Landesstraße 260 abgekommen. Das Auto rammte ein Verkehrsschild sowie einen Baum und überschlug sich. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. Das Auto des 55-Jährigen ist kaputt, sein Führerschein weg.

Automat beschädigt

Laupheim - Mitten in der Nacht - der letzte Zug war vor einer knappen Stunde abgefahren, der erste noch in weiter Ferne - haben Automatenknacker am Bahnhof Laupheim-West zugeschlagen. Gestern gegen 0.30 Uhr versuchten unbekannte Täter, den Fahrscheinautomaten aufzubrechen. Nach Mitteilung der für Bahnanlagen zuständigen Bundespolizei entstand Sachschaden von etwa 1500 Euro.

Mit "Galliern" feiern

Asselfingen - "Die Gallier" feiern, und sie wollen dabei nicht unter sich bleiben. Der Verein, der sich in Asselfingen der Landschafts- und Denkmalpflege verschrieben hat, richtet morgen, Freitag, sowie am Samstag ein Fest "im Hagen" aus. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Der Hagen ist ein kleines bewaldetes Flurstück zwischen Asselfingen und Rammingen, um das sich die Vereinsmitglieder regelmäßig kümmern. Dort befindet sich auch eine Grillstelle. Nostalgie auf Schienen

Amstetten - Mit dem Museumstriebwagen zum Oldtimertreffen: Das bieten die Ulmer Eisenbahnfreunde (UEF) am Wochenende an. Von Amstetten geht es auf der alten Lokalbahn nach Schalkstetten - am Samstag, 6. September, sogar kostenlos. Die erste Fahrt ab Amstetten ist um 13.35 Uhr, die letzte Rückfahrt ab Schalkstetten um 22 Uhr. Am Sonntag gilt der reguläre Fahrplan der UEF und sind die üblichen Fahrpreise zu bezahlen. In Schalkstetten sind an beiden Tagen historische Schlepper, Maschinen und Geräte zu sehen, es gibt Vorführungen und Musik und reichlich Verpflegung.

Kutscher und Pferde

Bühlenhausen - Höhepunkt des Kutscher-Treffens in Berghülen-Bühlenhausen wird am Sonntag, 7. September, der Umzug der Pferdegespanne. Die gemeinsame Fahrt der Teilnehmer durch den Ort beginnt um 13 Uhr. Bereits am Samstag ist das Kutschen-Wagen-Museum von Helmut Fried in Bühlenhausen Treffpunkt der Kutscher. Von 14 Uhr an werden die Gespanne erwartet. Abends von 20 Uhr an spielen "d Viehweidler" aus Isny.