NOTIZEN vom 4. April 2013 aus Ulm und Umgebung

SWP 04.04.2013

Im VW-Bus eingeklemmt

Thalfingen - Ein 27-jähriger Taxiunternehmer ist am Dienstag gegen 18.30 Uhr mit seinem VW-Bus von der A 8 abgekommen, hat einen Acker überquert und ist eine Böschung hinabgestürzt. Der 27-Jährige wurde aus dem Wagen geschleudert, sein 20-jähriger Beifahrer eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr befreit werden. Laut Polizei war der 27-Jährige zwischen Ulm-Ost und Elchingen auf dem rechten Streifen in Richtung München unterwegs, als er aus ungeklärten Gründen mit dem VW-Bus von der Fahrbahn abkam. Die beiden Verletzten wurden in die Uni-Klinik Ulm gebracht. Sachschaden: 30 000 Euro.

18 Überholer gestoppt

Blaustein - Staut sich vor dem geschlossenen Bahnübergang in der Ulmer Straße in Blaustein der Verkehr, scheren immer wieder Autofahrer aus und überholen die Kolonne, um vor dem Bahnübergang nach links in die Ehrensteiner Straße abzubiegen. Weil es dort schon Unfälle gab, hat der Polizeiposten Blaustein am Dienstag zusammen mit der Bereitschaftspolizei vier Stunden lang den Verkehr überwacht. Die Polizisten stoppten 17 Fahrer, ihnen drohen jeweils drei Punkte in Flensburg und 100 Euro Bußgeld. Vier Punkten und 80 Euro Bußgeld sieht eine Autofahrerin entgegen, die um die Mittagszeit am Zebrastreifen in der Boschstraße überholte. Angezeigt wird laut Polizei auch eine Frau, die am Steuer ihr Handy benutzte.

Angetrunken am Steuer

Allmendingen/Blaubeuren - Obwohl sie angetrunken waren, saßen Autofahrer in Allmendingen und Blaubeuren am Steuer. Einen 40-Jährigen stoppte die Polizei am Dienstag gegen 23 Uhr auf der B 492 bei Allmendingen. Ein Test zeigte, dass der Mann nicht mehr fahrtüchtig war. Er musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Wegen Trunkenheit im Verkehr sieht er einer Strafanzeige entgegen. Die 0,5-Promille-Grenze hatte auch ein Autofahrer überschritten, den die Polizei in der Nacht zum Mittwoch gegen 1.30 Uhr in der Blaubeurer Innenstadt anhielt. Auf den 42-Jährigen kommen mindestens 500 Euro Bußgeld, vier Punkte und ein Monat Fahrverbot zu.

Tag der Landfrauen

Blaubeuren - Brigitte Scherb, die Präsidentin des Deutschen Landfrauenverbands, referiert beim Kreislandfrauentag des Kreislandfrauenverbands Blaubeuren am Freitag, 5. April, in Blaubeuren. Ihr Thema: "Frauen mit Wurzeln und Flügeln - Zukunft nicht verwalten sondern gestalten. Grußworte sprechen der Blaubeurer Bürgermeister Jörg Seibold und Landrat Heinz Seiffert. Der Landfrauenchor und eine Gymnastikgruppe umrahmen die Veranstaltung. Beginn ist um 13.30 Uhr in der Stadthalle.