Notizen vom 27. August 2015 aus Ulm und Umgebung

KF KF 27.08.2015

Arztpraxen heimgesucht

Blaubeuren - Auf der Suche nach Bargeld ist ein Einbrecher im Blaubeurer Gesundheitszentrum nicht gerade zimperlich vorgegangen. Er verschaffte sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch auf bislang nicht bekannte Weise Zugang zu dem Gebäude. Im Inneren versuchte er die Eingangstüren mehrerer Praxen und Einrichtungen aufzubrechen, was ihm bei drei Arztpraxen und einem Sportstudio auch gelang. Es kam zwar nur wenig Bargeld abhanden, und Wertgegenstände blieben unberührt, aber der Sachschaden ist hoch. Er wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Einbruch in Probenraum

Dornstadt - Zwei Verstärker und Lautsprecherboxen haben Einbrecher aus dem Probenraum einer Band am Ortsrand von Dornstadt gestohlen. Wie die Polizei mitteilt, brachen die Täter in der Zeit zwischen Samstag und Dienstagmorgen zwei Türen auf, um in das Gebäude zu gelangen. Dabei verursachten sie einen Schaden von etwa 500 Euro. Über den Wert des Diebesguts macht die Polizei keine Angaben. Zum Abtransport der Geräte benutzten die Einbrecher möglicherweise zwei Fahrräder, die aus einem benachbarten Gebäude gestohlen wurden.

Müll in der Riss entsorgt

Ehingen - Wegen einer strafbaren Gewässerverunreinigung bei Ehingen hat die Polizei jetzt Ermittlungen aufgenommen, nachdem Zeugen bereits Anfang August gefährlichen Müll in der Riss entdeckt hatten: Zehn Zementfaserplatten wurden an der Kreisgrenze zwischen Risstissen und Untersulmetingen ins Wasser geworfen. Seit wann die Platten, rund 20 Quadratmeter, dort liegen, ist noch unklar. Die Gewerbe- und Umweltermittler des Polizeipräsidiums Ulm vermuten, dass es sich um asbesthaltige Zementfaserplatten handelt. Der unbekannte Täter kann die Platten auf zwei verschiedenen Wegen ins Gewann Oberes Ried gebracht haben. Der Ort ist über einen Feldweg von Untersulmetingen her erreichbar, aber auch von der Straße, die von Laupheim nach Risstissen führt. Hinweise an die Polizei unter Tel. (0731) 18 80.

Sichelhenke mit Sketchen

Asselfingen - Die Getreideernte ist gelaufen - das muss gefeiert werden: mit der Sichelhenke. Dazu bieten die Asselfinger Landfrauen am Samstag, 29. August, von 19 Uhr an in der Hohlensteinhalle ein Abendessen an. Um 20 Uhr beginnt ein Unterhaltungsprogramm mit Volkstänzen, Sketchen, Gedichten, Liedern und Gedanken zur Ernte. Für Tanzmusik sorgen die Brenztal-Musikanten.Zeit für Stoppel-Cross

Rammingen - Auf einem Stoppel-Feld am Gemeindeverbindungsweg nach Asselfingen veranstalten die Motorradfreunde Rammingen am Wochenende ein Cross-Rennen. Am Samstag, 29. August, haben Crosser von 16 Uhr an Gelegenheit zu Trainingsläufen. Neben dem Fahrerlager steht ein Bewirtungszelt. Am Sonntag gibt's von 9 Uhr an wieder Training, außerdem ein Weißwurstfrühstück. Die Rennen um den "Großen Preis von Rammingen" beginnen um 13 Uhr. Die Siegerehrungen sind für 18 Uhr geplant.