Notizen vom 26. Februar 2016 aus Ulm und Umgebung

SWP 26.02.2016

Teure Fahrräder gestohlen

Blaustein - Mindestens 20 hochwertige Fahrräder haben Einbrecher aus einem Geschäft in Blaustein gestohlen. Die Täter nahmen auch das Geld aus der Ladenkasse mit. Wie die Polizei mitteilt, muss der Einbruch zwischen Mittwochabend und dem frühen Donnerstagnachmittag begangen worden sein. Der Inhaber entdeckte den Einbruch gestern Nachmittag. Die Höhe des gesamten Schadens steht laut Polizei noch nicht fest. Den Einbrechern war es den Erkenntnissen der Ermittler zufolge gelungen, die Eingangstüre zu knacken. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter zum Abtransport der Fahrräder einen Lastwagen oder ein anderes größeres Fahrzeug benutzten. Das Geschäft befindet sich am östlichen Blausteiner Ortseingang unmittelbar an der B 28, daher könnten Zeugen etwas bemerkt haben. Hinweise nimmt der Polizeiposten in Blaustein unter Tel. (07304) 803 70 entgegen.

Lkw-Fahrer geflüchtet

Blaustein - Ein Lastwagenfahrer hat in Blaustein einen Unfall verursacht und ist geflüchtet. Er war am Dienstag kurz vor 10 Uhr vom Edith-Stein-Weg nach links in die Ingeborg-Bachmann-Straße eingebogen. Dort streifte der Anhänger des Gespanns ein Auto am Straßenrand. Der Lkw-Fahrer stieg aus, schaute sich den Schaden an und fuhr weiter. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 10 000 Euro. Laut Kennzeichen (WT-) kommt der Lkw aus dem Landkreis Waldshut. Der Anhänger hat ein Aalener Kennzeichen (AA-). Die Ermittler gehen davon aus, dass der Lkw im Wohngebiet etwas abgeladen hatte. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeiposten Blaustein zu melden unter Tel. (07304) 803 70.

Starkbierfest in Sportheim

Bollingen - Fußball, Turnen, Skifahren, Laufen und Tennis spielen - das ist nicht alles: Der VfL Bollingen hat auch eine Starkbier-Mannschaft, und die ist morgen, Samstag, 27. Februar, auf Gäste gefasst. Von 18 Uhr an werden im Sportheim Schweinshaxe und Krustenbraten mit Blaukraut oder Sauerkraut und Semmelknödeln serviert. Dazu gibt's Starkbier.

Sommer auf der Alp

Seligweiler - 100 Rinder, 70 Kühe, 10 Schweine und 5 junge Frauen. Kann das gutgehen? 14 Wochen verbrachte Kerstin Krauter in der Abgeschiedenheit der Schweizer Alpen. Sie bezeichnet das Abenteuer als "Mein Alp-Traum - ein Sommermärchen auf der Alp". Auf Einladung des Kreis-Frauenverbands spricht sie darüber während eines Frühstücks am Dienstag, 1. März, im Rasthaus Hotel Seligweiler. Beginn: 9 Uhr. Anmeldung unter anmeldung@kreislandfrauen-ulm.de oder bei den Landfrauen-Ortsvorsitzenden bis heute, Freitag, 26. Februar. Kostenbeitrag: zwölf Euro.